Das Leben ist schön

Ein Weihnachtsfeierrezept – Minestrone

Unsere letztjährige Teamweihnachtsfeier war ein besonders schönes Erlebnis. Mit insgesamt 12 Kollegen haben wir im Kochstudio Darmstadt einen Kochkurs zum Thema Mittelmeerküche gemacht. Beim gemeinsamen Kochen von insgesamt 6 Gerichten haben wir viel Spaß gehabt und uns auch von einer privaten Seite kennengelernt.

Das Kochstudio war so nett, uns alle Rezepte auch ausgedruckt zur Verfügung zu stellen und da alles ausnahmslos sehr lecker war, war heute eine gute Gelegenheit, mal wieder eines der Rezepte nachzukochen. Eines der von uns zubereiteten Gerichte war eine Minestrone aus Italien. Da sie völlig ohne Fleisch auskommt, passt sie wunderbar in mein diesjähriges Projekt „weniger Fleisch“.

Bevor diese leckere dicke Gemüsesuppe entsteht, ist viel Schnibbelarbeit zu erledigen.

1 Zucchino
1 Zwiebel
2 Karotten
2 Kartoffeln
2 Kohlrabi
2 Staudenselleri und
150g Bohnen werden in feine Würfel bzw. Stücke geschnitten. Außerdem hacke ich ein paar Salbeiblätter in feine Streifen.

01

Das Kochen selbst ist dann eine Kleinigkeit. Alle Gemüsewürfel und der Salbei werden in einen großen Topf gegeben, mit 1 Liter Gemüsebrühe aufgegossen, zum Kochen gebracht, und dann darf das Gemüse ca. 20 Minuten köcheln. Während dieser Zeit habe ich 100g Reis gewaschen und etwas Parmesan gerieben.

Nach 20 Minuten wird der Reis untergerührt und dann darf die Suppe noch 15 Minuten köcheln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und das wars. Absolut junggesellentauglich. Das Gemüse ist absichtlich nicht bissfest gekocht sondern schön weich, so dass eine dicke Suppen entstanden ist.

02

Die Suppe auf einen Teller schöpfen und mit dem frisch geriebenen Parmesan servieren.

Minestrone

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.