Das Leben ist schön

Nudeln mit Spinatsauce

Nachdem wir am Wochenende Fleisch satt hatten – ich habe von unserem Grillmarathon berichtet – sollte es heute wieder fleischlos sein. Vom gestrigen gefüllten Flanksteak waren noch Reste von Spinat, Parmsant, Pinienkernen und Petersilie übrig – was liegt näher, als diese Reste genussvoll zu verwerten?

Für die Spinatsauce brauche ich folgende Zutaten:

450g frischen Spinat, 75g Pinienkerne, eine Knolle Chinaknoblauch, ein paar Stengel Petersilie, Salz, Pfeffer, etwa 120g Parmesan und 150ml Schlagsahne, zum Würzen Salz und Pfeffer.

01

Den Knoblauch hacke ich in feine Stücke, den Spinat hab ich gründlich gewaschen und die dicken Stiele entfernt, den Parmesan grob geraspelt und die Petersilie in Streifen geschnitten. Soweit zu den Vorbereitungen. Nun kann es losgehen.

Zuerst brate ich den Knoblauch ganz sanft in Olivenöl an. Er soll nicht dunkel werden, weil er sonst bitter schmeckt.

02

Sobald der Knoblauch hellbraun ist, gebe ich den gewaschenen, noch etwas nassen Spinat dazu (portionsweise, anders passte er nicht in meinen großen Topf) und lasse ihn zusammenfallen.

03

04

Während der Spinat gart und ich nach dem Zusammenfallen das Wasser verkochen lasse, röste ich zwischendurch die Pinienkerne ohne Zusatz von Öl in einer kleinen gusseisernen Pfanne an. Mmhh, ein toller Duft zieht durch die Küche.

05

Jetzt geht es an die Fertigstellung der Sauce. Ich gieße den Spinat mit Sahne an, gebe geriebenen Parmesan und etwas Salz hinzu und lasse die Sauce kurz durchköcheln. Dann schmecke ich sie mit etwas Pfeffer ab und gebe die Petersilie hinzu.

06

Ganz zum Schluss hebe ich noch die gerösteten Pinienkerne unter. Da die Nudeln inzwischen auch fertig sind, können die Teller angerichtet werden. Obenauf kommt noch ein Topping von Parmesanspänen.

Spinatnudeln

Geschmeckt hat es uns wieder mal hervorragend. Ich find die Kombination von Spinat und Petersilie äußerst interessant. Und dass der Spinat frisch war, hat zum Gelingen beigetragen, denn der schmeckt uns deutlich besser als der eingefrorene.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.