Das Leben ist schön

Vollkorn-Zwiebelbrot mit ganzen Körnern

Es gibt neues aus meiner Backstube. Die neuerworbene Getreidemühle von Komo sollte wieder einmal zum Einsatz kommen. Ich habe mich für ein Zwiebelbrot mit Vollkornmehl entschieden, dem zusätzlich gekochte Körner zugefügt wurden. Das sorgt für richtig schönen Biss im Brot.

Ich habe dieses Brot mit Vorteig zubereitet, weil eine lange Teigführung einen deutlich besseren Geschmack ergibt.

Für den Vorteig habe ich 200g Weizen grob geschrotet.

01

02

Die 200g Schrot plus 100g Weizenvollkornmehl 1050 habe ich mit einer Messerspitze getrockneter Hefe, 1 TL Zucker und 300ml Wasser verrührt. Diesen Vorteig ließ ich 2 Stunden bei Zimmertemperatur anspringen und habe ihn dann für 8 Stunden in den Kühlschrank gestellt.

04

75g Weizenkörner, die im Ganzen in den Brotteig kamen, mussten vorgekocht werden, weil sie sonst zu hart sind. In 100ml Wasser werden sie gekocht, bis sie das Wasser komplett aufgesogen haben.

03

Am späten Nachmittag war dann die Zeit für den restlichen Teig. Ich habe noch 200g Weizenmehl 550 mit dem Rest aus dem Hefetütchen und 15g Salz vermischt, dann kamen der Vorteig, die gekochten Körner und 65g Röstzwiebeln dazu.

05

Während des Knetvorgangs habe ich nach und nach Wasser zugegeben, bis die Teigkonsistenz so war, wie ich sie wollte. Am Ende waren das 80ml Wasser.

Nach dem Kneten habe ich den Teig in eine Brotbackform umgefüllt, festgedrückt, in der Mitte eingeschnitten und gehen lassen. Die Gehzeit war etwas länger als gewöhnlich (ca. 2 Stunden), weil der gekühlte Vorteig ein schnelles Aufgehen der Hefe verhindert hat.

06

Als das Brot schön aufgegangen war, kam es in den auf 190° vorgeheizten Ofen, in dem noch ein Schüsselchen voll Wasser für ein feuchtes Klima sorgte. Nach 55 Minuten Backzeit war das Brot fertig.

Heute morgen wurde es dann angeschnitten. Und lecker ist es. Schön saftig, schmeckt angenehm nach Zwiebeln und Weizen und hat eine sehr schöne Konsistenz. Mit Butter drauf ein Hochgenuss.

Zwiebelbrot

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.