Das Leben ist schön

Am River Oich entlang

Nach zwei Tagen mit kurzen Wanderungen wollten wir am Donnerstag den Kurs gerade so fortsetzen. Nach unserem wunderbaren Frühstück schauten wir in unsere Reiseführer, welche Wanderung wir unternehmen könnten und fanden einen Weg am Fluss Oich entlang. Markus hat unsere Wanderroute aber noch optimiert und auf ca. 9km ausgedehnt.

Dazu mussten wir aber zunächst ein Stückchen fahren. Bei Fort Augustus ging es dann einen kleinen Weg rein und entlang, bis wir an unserem Parkplatz am Thorr Dhuim ankamen. Von dort aus führen mehrere Wanderrouten entlang, wir gingen aber zunächst ein Stück, das nicht als offizielle Wanderroute deklariert ist. Dennoch war der Weg schön zu gehen, zunächst über eine kleine Brücke.

River Oich 1
Nachdem wir erst mal eine Frau mit ihrem Hund überholt hatten, sahen wir keinen Menschen mehr. Unser Weg führte uns erst mal ein Stück bergauf.

River Oich 2
Überall auf der Karte waren Wasserfälle eingezeichnet und bis auf einen haben wir sie auch alle gefunden. Der Weg war gesäumt von vielen kleinen und großen Bächen, die mal unter dem Weg entlang flossen und ihn auch mal eine Weile begleiteten.

Was uns in diesem Jahr schon häufiger aufgefallen war, waren die Sturmschäden in den Wäldern. Überall findet man zur Zeit große abgebrochene Bäume.

River Oich 3
An den schönsten Wasserfällen machten wir immer Pause und nahmen ein paar Fotos auf.

River Oich 4 River Oich 5 River Oich 6
Einer bildete sogar einen kleinen See, bevor das Wasser dann unter dem Weg abfloss.

River Oich 7 River Oich 8 River Oich 9
An einer Stelle fiel der Bach dann viele Meter in die Tiefe, was aber vom Weg aus leider nicht zu sehen war. Markus wagte sich ein bisschen ins Gebüsch, aber so richtig fotografieren ließ sich das nicht. Dafür dann ein anderes Bild 🙂

River Oich 10
Bis auf ein kleines Stückchen ließ sich der Weg auch gut laufen. Die Wälder drumherum waren schön gewachsen. Die ganze Zeit hatten wir strahlenden Sonnenschein.

River Oich 11 River Oich 12
Als wir den Gipfel erreicht hatten ging, es erst mal nur noch mäßig bergab und bergauf. Der Blick in das Tal wäre richtig schön, wenn dort nicht große Stromtrassen gebaut würden, die die Landschaft zerschneiden. Auch wenn sie nötig sind – schön sind sie leider nicht.

River Oich 13 River Oich 14Ab jetzt ging es wieder abwärts. Oben war es doch etwas trockener gewesen, kaum waren wir wieder im Wald, ging es weiter mit den Wasserfällen.

River Oich 15
Mit verlängerter Belichtungszeit sieht das Bild dann gleich ganz anders aus.

River Oich 16
Wir hatten während der ganzen Zeit schon wunderschönes Wetter. Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein. Aber als wir kurz vor dem Wendepunkt unseres Rundwegs waren – also am weitesten weg vom Auto – zogen aber dunkle Wolken auf.

River Oich 17
Noch ein Wasserfall, den wir im Trockenen sehen konnten – dann ging das Unwetter los.

River Oich 18
Wir konnten uns noch unter ein paar Bäume flüchten, aber auch da war der Regen noch richtig heftig. Und es sah nicht so aus, als ob es schnell wieder aufhören wollte. Da die Bäume an der Stelle keinen großen Schutz boten, liefen wir einfach weiter, direkt am River Oich entlang.

Der Weg am Fluss entlang war richtig schön. Da wir wasserdichte Jacken haben, störte der Regen eigentlich nur im Gesicht und auf den Hosen. Trotzdem gingen wir weiter, denn immer wieder fanden wir Bauminseln, wo wir uns kurz unterstellen konnten, weil dort so gut wie kein Wasser durchkam.

River Oich 19
Zwischendurch schien auch immer mal die Sonne, dann regnete es wieder, ab und zu schien die Sonne bei Regen und manchmal regnete es bei Sonnenschein.

River Oich 20 River Oich 21 River Oich 22 River Oich 23
Und was für wunderschöne alte Bäume wir dort sahen. Es war wirklich eindrucksvoll.

River Oich 24 River Oich 25 River Oich 26 River Oich 27
Und dann, von einer Sekunde auf die nächste oder aber von einem Meter auf den nächsten, hörte der Regen plötzlich auf und vor uns war im selben Moment wieder strahlend blauer Himmel. Einen so schnellen Wetterwechsel habe ich noch nie erlebt, wir waren absolut sprachlos.

River Oich 28
Nun machte das Laufen natürlich doppelt so viel Spaß. Immer am Fluss entlang. Viele Lachse soll es dort geben, die man natürlich auch angeln darf. Wir fanden ein Schild, welche Lachse gefangen werden dürfen und welche wieder reinzusetzen sind.

Es ging noch eine ganze Weile am Fluss entlang. Unsere Kleidung trocknete und wir genossen die Sonne und den Fluss und die Natur um uns herum.

River Oich 29 River Oich 30 River Oich 31
Kurz hinter einer Flussinsel mussten wir dann wieder landeinwärts abbiegen und kamen dann am Parkplatz an. Bis auf ein kurzes Stück zwischendurch, wo Markus’App, mit der er die Wanderung geplant hat, einen Weg anzeigte, wo eigentlich keiner war, war die Wanderung rundherum schön. Es war auch das erste Mal, dass uns im Urlaub ein Regenguss erwischt hatte – selbst das hat uns irgendwie gefallen. Wir waren so begeistert vom River Oich, dass wir beschlossen haben, am nächsten Tag einen Rundweg um das Loch Oich zu machen.

 

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.