Das Leben ist schön

Ameisen, die auf einen Baum klettern

Bei diesem Titel kommt Ihr ins Grübeln? Keine Angst, es wird nicht exotisch. Wir haben keine Ameisen gegessen, sondern das ist der Titel eines sehr berühmten chinesischen Gerichtes, bei dem Hackfleisch mit Glasnudeln gebraten werden. An den Ameisen, die auf einen Baum klettern, habe ich mich heute probiert. Folgende Zutaten habe ich verwendet:

  • 400g Rinderhackfleisch (die Ameisen)
  • 250g Glasnudeln
  • Wasser oder salzarme Brühe
  • 5 EL scharfe Bohnenpaste
  • 3 EL Reiswein
  • 3 EL dunkle Sojasauce
  • 2 El helle Sojasauce
  • Frühlingszwiebeln
  • etwas Salz
  • Öl zum Braten

DSC07663
Das Hackfleisch mische ich mit etwas Salz und dem Reiswein. Die Nudeln übergieße ich mit kochendem Wasser und lasse sie 15 Minuten einweichen. Dabei fällt mir auf, dass ich irgendwie die falschen Nudeln gekauft habe, denn sie werden nicht durchsichtig sondern bleiben weiß. Ich hab Reisnudeln mitgenommen. Nun, damit müssen wir jetzt arbeiten.

DSC07664
Im Wok wird das Hackfleisch bei sehr hoher Hitze krümelig angebraten, es soll ganz kleinkrümelig werden.

DSC07665
Wenn es schön braun ist, schiebe ich es etwas an den Rand und gebe die Bohnenpaste dazu. Langsam und gründlich mische ich die Bohnenpaste unter das Hackfleisch und lasse die Bohnenpaste mit anbraten, dabei reduziere ich die Hitze.

DSC07666 DSC07669
Nun gieße ich die Brühe an, gebe die abgetropften Nudeln hinzu und würze mit Sojasauce – und auch noch mit ein paar Chiliflocken, damit es etwas schärfer wird.

DSC07671
Auch die Frühlingszwiebeln werden mit untergemischt, dann rühre ich alles zusammen.

DSC07673
Das Gericht muss nun noch 10 Minuten köcheln, dann können wir essen.

DSC07679
Die Nudeln mit dem Fleisch waren sehr lecker und würzig, mir allerdings fast schon etwas zu würzig. Beim nächsten Mal muss ich mit Salz und Bohnenpaste etwas vorsichtiger umgehen. Geschmacklich war es sonst aber sehr gut. Die Nudeln, auch wenn es die falschen waren, hatten eine sehr angenehme Konsistenz. Wir stellen fest: kulinarisch gefällt es uns in China sehr gut.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.