Das Leben ist schön

Apple Butter – ein süßer Brotaufstrich

Ich liebe den Herbst. Die wunderbaren Farben der Blätter, Spaziergänge durch riesige Laubhaufen, Pilze suchen und – Apfelernte! Seit ich meinen Apfelbaum im Garten, den uns unser Vorbesitzer noch überlassen hat, regelmäßig schneide, hat sich die Apfelernte stetig gesteigert, und in diesem Jahr konnte ich bereits 7 Kisten wunderbarer Äpfel ernten.

Diese Mengen an Äpfeln wollen natürlich auch verbraucht werden. Da viele von Insekten und Vögel angepickt sind, mache ich aus denen meist irgendein Dessert oder ähnliches. Ein leckerer Brotaufstrich ist Apple Butter, und im Crockpot kann man die ganz leicht herstellen.

Folgende Zutaten habe ich verwendet:

  • 750g Äpfel
  • 1 Cup Zucker (225g)
  • 1 großer Esslöffel Honig
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL gemahlene Nelken
  • 1/2 TL gemahlener Piment
  • 2 EL Wasser

DSC01656
Die Äpfel schäle ich, schneide die Kerngehäuse und alle angedrückten oder angepickten Stellen weg und zerkleinere sie. Dann kommen sie in den Crockpot.

Die Nelken und den Piment habe ich nur im Ganzen, die mahle ich daher in meiner Gewürzmühle klein.

DSC01657
Zu den Äpfeln im Topf des Crockpots gebe ich alle anderen Zutaten dazu, ich rühre auch mal kurz durch, und damit es nicht anbrennt, kommt zum Starten etwas Wasser, ca. 2EL voll, mit in den Topf.

DSC01658
Ich schalte den Topf auf Stufe „Low“ und lasse die Äpfel ganze 12 Stunden köcheln. Nicht umrühren, nicht den Deckel lupfen, einfach nur in Ruhe stehen lassen. Und dann über Nacht abkühlen lassen.

Am nächsten Morgen rühre ich die Äpfel gut durch, sie sind natürlich ganz weich geworden und haben eine braune Farbe angenommen. Nun müssen sie nur noch püriert werden.

DSC01663
Den ganzen guten würzigen Saft gebe ich mit dazu, und nach dem Pürieren habe ich eine würzige, süße und leckere Apfelbutter, die hervorragend zu Brot oder auf ein Stück Hefezopf passt. Durch die Gewürze schmeckt die Apfelbutter total weihnachtlich und ist bestimmt auch ein schönes Geschenk für Eure Lieben.

DSC01664

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.