Das Leben ist schön

Chimichangas mit Bohnenpüree und Hackfleisch

Schon wieder gefüllte Tortillafladen? In der Tat. Heute allerdings weder in der Pfanne gebraten als flach gefüllte Quesadillas noch mit Sauce und Käse überbackene Enchiladas. Chimichangas sind Burritos, die eigentlich fritiert werden. Ich habe mich für die etwas gesündere Version entschieden, sie nur mit etwas Butter bestrichen und im Ofen gebacken und gegrillt. Gefüllt wurden sie mit Hackfleisch und „refried beans“, einer Bohnenpaste aus typischerweise Wachtelbohnen, die gekocht und dann zerstampft werden. Ich hätte es nicht für möglich gehalten, eine solche Spezialität im Laden zu bekommen, aber unser Selgros hat eine gut sortierte Mexiko-Ecke, und so konnte ich auch eine Dose refried Beans ergattern.

Folgende Zutaten habe ich für die Chimichangas verwendet:

  • 350g Rinderhackfleisch
  • 2 grüne Paprikaschoten
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Dose Mais
  • 1/2 Flasche Texicana Salsa
  • 1 EL Taco-Gewürzmischung
  • 5 Tortillafladen
  • 1/2 Dose „refried beans“
  • 250g gemischter Käse, gerieben
  • etwas Butter

DSC02297
Das Hackfleisch habe ich zusammen mit den Zwiebeln angebraten.

DSC02298
Nach und nach, wie ich halt so mit dem Schneiden nachkam, wanderten die geputzten Paprikastücke mit in die Pfanne und ich hab alles angebraten, bis das Gemüse etwas weich geworden war.

DSC02299
Auch den Mais habe ich mit in die Pfanne gegeben und die ganze Mischung mit dem Taco-Gewürz bestreut.

DSC02301
Ich gieße jetzt so viel Salsa-Sauce zum Hackfleisch, dass sich Hackfleisch und Gemüse mit einer guten Konsistenz verbinden.

DSC02304
Ich lasse alles noch mal erhitzen und kümmere mich in der Zwischenzeit um die Tortillafladen. Ich öffne die Dose und probiere mal das Püree, es schmeckt einfach nach Bohnen. Darum forsche ich mal im Internet nach, was das refried bedeutet. Jedenfalls nicht so etwas wie „noch mal gebraten“, es sind einfach nur gekochte Bohnen, die anschließend zerdrückt werden. Ich streiche eine dünne Schicht auf insgesamt 5 Fladen.

DSC02305 DSC02308
Dann verteile ich die warme Hackfleischmasse auf den Fladen, schlage die Seiten ein und rolle die Fladen auf. Halt…. erst kommt noch eine Schicht Käse auf das Hackfleisch.

DSC02310
Die aufgerollten Fladen lege ich in eine Auflaufform und bestreiche sie mit zerlassener Butter.

DSC02311
Nach 20 Minuten im Ofen bei 200° und einer kurzen Runde unter dem Backofengrill haben sie eine bezaubernd goldbraune Farbe angenommen, die Tortillafladen sind obenauf schön knusprig geworden.

DSC02312
Ich lege sie auf Teller, Markus bekommt zwei und ich eins. Ich hab meins mal angeschnitten, und wie man schön sehen kann, hat sich der geschmolzene Käse schön auf dem Hackfleisch verteilt.

DSC02317
De Füllung ist leicht süß aber durchaus pikant, weil sowohl die Taco-Mischung als auch die Salsa etwas scharf sind. Aber zusammen mit dem würzigen Käse passt das einfach hervorragend zusammen. Die knusprigen Tortillafladen haben einen angenehmen Röstgeschmack bekommen. Lecker. Die gibts bestimmt bald mal wieder. Überhaupt gefällt mir bisher die mexikanische Küche ausgezeichnet. Nach einem kleinen Nachschlag für Markus ist für mich für morgen noch eins übrig geblieben 🙂

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.