Das Leben ist schön

Fettucine mit Schafskäse und Trüffelöl

Ein Gericht, das ich immer esse, wenn wir bei unserem Lieblingsitaliener essen gehen, ist Tagliolini mit Schafskäse und Trüffelöl. Immer! Entweder lasse ich mir eine kleine Portion als Vorspeise geben, aber auch als Hauptgericht esse ich es hin und wieder. Es ist immer wieder ein Erlebnis, wenn dann ein großes Rad Käse kommt, in der Mitte ein großes Loch, in dem dann unsere Nudeln sind. Vom Käse wird dann immer noch etwas abgeschabt und unter die Nudeln gemengt, dann kommen sie auf den Teller, hin und wieder werden noch Trüffel drübergerieben. Und wie das immer duftet.

Und so war es klar, dass wir in unserer Italienwoche dieses Rezept einmal nachkochen wollten. Natürlich haben wir nicht einen so schönen großen Käse hier … auch wenn die Versuchung groß war, so einen zu kaufen. Da ich auch nicht wusste, was genau das für ein Käse ist, habe ich beschlossen, einen Pecorino zu kaufen. Pecorino ist klassischerweise aus Schafsmilch, wobei der Name mittlerweile schon verwässert ist und es auch Pecorino gibt, der mit Ziegen- oder Kuhmilch hergestellt wird. Ich hatte nun einen aus Schafsmilch.

Schwierig war auch die Auswahl des Trüffelöls. Man muss bedenken, dass die meisten Öle, die als Trüffelöl verkauft werden, nur Trüffelaroma enthalten, und zwar künstliches. Ich hab aber direkt bei mir in der Nähe meines Büros einen italienischen Großmarkt, wo ich lange vor dem Regal stand, um mich zwischen zwei Flaschen zu entscheiden. Und als ich an die Kasse kam, fand ich dort in einem verschlossenen Regal genau das Fläschchen, das ich mir auf der Webseite schon ausgesucht hatte – also hab ich die vorher gewählte Flasche wieder zurückgetragen und mir jemanden gesucht, der mir das gewünschte Fläschchen aus dem Regal holt. Der Spaß war nicht ganz günstig mit 14 Euro für 100ml, aber wenn das Öl so gut ist wie ich denke, dann lohnt es sich. Da ich grad dort war, habe ich auch die Nudeln mitgenommen, mein Tagliolini-Schneider für die Küchenmaschine hab ich ja leider vor einiger Zeit geschrottet.

Ich hatte auch etwas Butter bereitgelegt für die Sauce, die Zubereitung wollte ich ganz spontan entscheiden.

DSC04358
Noch mal von nahem das Öl. Es handelt sich um extra vergine Olivenöl, das mit echten weißen Trüffeln aromatisiert wurde. Schon beim Öffnen des Aromaverschlusses kommt mir der zarte Trüffelduft entgegen. Von diesem Öl benötige ich sicher nicht viel, um das Essen zu aromatisieren.

DSC04359
Den Käse habe ich fein gerieben, damit er sich später in der Sauce gut auflöst. Eine kleine Kostprobe ergibt, dass er schön würzig schmeckt. Lecker.

DSC04360
Für die Sauce habe ich jetzt etwas Butter in meinem großen flachen Topf geschmolzen und wirklich nur einen Hauch Mehl eingerührt.

DSC04361
Da die Nudeln schon aufgesetzt sind, kommt nun die universellste Zutat der italienischen Pastaküche dazu – Nudelkochwasser. In der ganz leicht sämigen Sauce kann ich nun den Käse auflösen.

DSC04362
So richtig cremig wird es zwar nicht, aber gut genug. Ich verdünne die Sauce noch bis zur gewünschten Konsistenz mit dem Nudelkochwasser. Nun aromatisiere ich die Sauce mit dem Trüffelöl, wobei ich sehr vorsichtig vorgehe. Erst mal einen halben Esslöffel, da schmeckt die Sauce schon leicht trüffelig. Einen weiteren halben Esslöffel gebe ich noch dazu, dann genügt es mir. Die Nudeln brauchen nicht lang und sind jetzt fertig. Damit sie sich gut mit der Sauce verbinden, gieße ich sie ab und gebe sie zur Sauce dazu, wo ich sie gründlich untermische.

DSC04363
Das ging jetzt wirklich schnell – Fast Food vom Feinsten. Ich serviere in großen Pastatellern.

DSC04364
Sieht unspektakulär ist aber geschmacklich ein wirklich göttliches Ergebnis. Dieser Hauch Trüffelgeschmack, der würzige Käse in einer cremigen Sauce zu weichen Fettucine – das ist wirklich ein fantastisches Gericht. Gerade, weil es so einfach ist mit so wenigen aber eben guten Zutaten.

DSC04367

Download PDF

1 Kommentar

  1. Outlaw

    Volltreffer auf die zwölf meiner Sensorik!!!!!!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.