Das Leben ist schön

Frittierte Eier

Obwohl wir schon in Urlaubsstimmung sind und den heutigen Tag zum Vorbereiten, Packen und Entspannen freigenommen hatten, habe ich heute nur ein schnelles Abendessen zubereitet. Und mit diesem Essen aus dem arabischen Raum verabschiede ich mich in eine dreiwöchige Pause, nach der wir den nahen Osten verlassen und weiter in Richtung Osten ziehen. Heute nun noch einmal ein Rezept aus Arabien, frittierte Eier, das ich Euch vorstellen möchte. Es ist sehr schnell zuzubereiten und Ihr benötigt dafür:

  • 4-6 hartgekochte Eier
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 Zimt
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 3 EL Ghee

Bean und Cindy 1
Damit es nicht nur trockene Eier gibt, habe ich noch Reis mit Zwiebeln und gemischtes Gemüse als Beilage geplant. Die Zwiebeln für den Reis habe ich als erstes vorbereitet, ich habe sie in dem Ghee frittiert.

Bean und Cindy 2 Bean und Cindy 3
Das Gemüse, zwei Karotten, eine Zwiebel und eine Paprikaschote, habe ich in Streifen geschnitten und in etwas Olivenöl angebraten.

Bean und Cindy 4
In der Zwischenzeit waren dann auch die frittierten Zwiebeln fertig, die ich später einfach auf dem Reis drapiere. Ich habe sie noch mit etwas Salz und Baharat-Gewürz verfeinert.

Bean und Cindy 5
Das Ghee war wieder frei, da kommen jetzt die Eier rein und werden von allen Seiten rundherum angebraten. Blöde Eier waren das. Das Eiweiß war so weich, dass es beim Frittieren teilweise abgefallen ist, sie ließen sich auch sehr schlecht pellen – nächstes Mal werde ich unbedingt die Eier selbst kochen. Ich hatte die Eier längs eingeschnitten, die Schnitte sollen nur durch das Eiweiß gehen. So können die Gewürze später besser aufgenommen werden.

Bean und Cindy 9
Nach dem Braten werden die Eier nämlich noch mit den gemischten Gewürzen bestreut, die ich auch noch kurz mitbraten lasse.

Das Gemüse würze ich mit Salz und Baharat-Gewürz, so dass es geschmacklich gut zu den Eiern passt. Ich hab zwischendurch noch etwas Wasser angegossen, so dass es schneller gart.

Bean und Cindy 8
Die mit den gemischten Gewürzen bestreuten Eiern serviere ich dann mit dem Reis mit Zwiebeln und dem Gemüse.

Bean und Cindy 7
Die Eier hätten noch gut etwas Salz vertragen, waren ansonsten aber ganz lecker, wenn man von der komischen Konsistenz absieht – unbedingt das nächste mal keine gekochten Eier kaufen. Die Gewürze verliehen ihnen aber einen tollen Geschmack, allerdings hätten sie länger gebraten werden können, wenn sie das eben besser ausgehalten hätten, denn die schön frittierten Stücke sind ja leider abgefallen.

Das Gemüse war extrem lecker. Noch leicht bissfest gegart, das Baharat passt hervorragend zu dem Geschmack von Paprika und Karotten, sehr sehr lecker. Der Reis war einfach nur Reis, durch die frittierten Zwiebeln hat er aber auch einen tollen Geschmack bekommen. Eine sehr schöne und passende Beilage, insgesamt war das ein tolles Abendessen.

Bean und Cindy 6

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.