Das Leben ist schön

Gebackener Schweinebraten mit Pflaumen-Glasur

Ein weiteres Rezept unserer Weltreise von der Station New Orleans ist ein wirklich feiner Schweinebraten, der mit einer reichhaltigen Sauce aus frischen Pflaumen glasiert wird. Aufgrund des regnerischen Wetters die letzten Tage konnte ich ihn nicht smoken sondern habe ihn im Backofen zubereitet, sollte ich mal dazu kommen, dieses Rezept auf dem Grill zu wiederholen, gibts hier auf jeden Fall ein Update.

Folgende Zutaten habe ich für den Schweinebraten verwendet:

  • 2 TL brauner Zucker
  • 1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Zitronenschale – ich hatte frische, getrocknete wird aber empfohlen
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  • 1/4 TL Knoblauchpulver
  • 1/4 TL Zwiebelpulver
  • Salz nach Geschmack
  • Schweinerücken oder Schweinenacken, ca. 1,5kg

DSC02045
Die Zutaten für die Gewürzmischung habe ich alle zusammengefügt und gründlich vermischt.

DSC02046
Dann habe ich den Schweinebraten damit eingerieben. Wer mag, kann den Braten auch noch salzen, im Rezept aus meinem Buch ist davon nicht die Rede, aber mir schmeckt es so auf jeden Fall besser. Gut ist es, wenn die Gewürze eine Weile einziehen können, gern auch über Nacht.

DSC02047
Der Schweinebraten ist erst mal versorgt, und ich kann mich um die Sauce kümmern, mit der der Braten dann während des Garens glasiert wird. Für die Sauce habe ich folgende Zutaten benötigt:

  • 2 EL Öl oder ausgebratenes Schweineschmalz
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 6 große und gut gereifte blaue Pflaumen
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Ingwer, getrocknet
  • 1/2 Cup Zucker
  • 1/4 Cup heller Essig
  • 1/2 Cup Fleisch- oder Geflügelbrühe
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 eingelegte Jalapenoschote

DSC02048
Wie so häufig beginnt es damit, die Zwiebel zusammen mit den gehackten Knoblauchzehen anzubraten.

DSC02050
Ich gebe die kleingeschnittenen Pflaumen hinzu und lasse sie kurz mit anrösten – dann kommen der Ingwer und das Lorbeerblatt mit zur Pflaumensauce und ich gieße mit der Brühe auf.

DSC02051 DSC02053
Ich würze noch mit dem Zucker und dem Essig, so dass die Sauce auch die richtige Zucker-Säure-Balance hat, koche die Pflaumen ein paar Minuten weich, gebe auch die Jalapeno dazu und püriere alles zu einer würzigen und sämigen Sauce. Mit Salz und Pfeffer schmecke ich die Sauce ab.

Den Schweinebraten habe ich in der Zwischenzeit angebraten und zum Garen in den Ofen gesetzt. Mit einem Thermometer kontrolliere ich die Kerntemperatur. Ich gare den Braten bei 160° Ofentemperatur.

DSC02062
Nach und nach streiche ich mit einem großen Pinsel die Pflaumensauce über das Fleisch. Ca. alle halbe Stunde wird der Braten auf diese Weise behandelt.

DSC02063
Kurz vor dem Ende der Garzeit, bei ungefähr 75°, schalte ich noch mal kurz den Backofengrill zu. Dann ist der Braten fertig.

DSC02064
Schön saftig sieht er aus und riecht richtig lecker. Ich mag die Fleisch-Frucht-Kombinationen immer sehr gern, und auch dieser Braten bildet keine Ausnahme. Er ist schön würzig und lecker und leicht säuerlich durch die Pflaumensauce, wir genießen ihn einfach zu einem Stück Brot. Das Fleisch ist durch die geringe Gartemperatur richtig schön zart und saftig geblieben. So muss ein Schweinebraten sein.

DSC02068

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.