Das Leben ist schön

Gegrilltes Flanksteak mit Papaya-Marinade

Papaya ist für seine Fleisch zartmachenden Enzyme bekannt – nicht dass es bei diesem tollen Steak nötig wäre, denn das Flanksteak vom irischen Weideochsen ist immer absolut zart und saftig. Da die Papaya dem Fleisch aber auch zusätzlich noch einen feinen fruchtigen Geschmack verleiht, habe ich mich dieses Mal für eine Marinade entschieden, in der die Papaya eine Hauptrolle spielt.

Für die Marinade habe ich folgende Zutaten verwendet:

  • 125ml helle Sojasauce
  • Fruchtfleisch einer reifen Papaya
  • 3 Knoblauchzehen


Die Papaya schäle ich und schneide sie einmal durch. Mit einem Löffel können die Kerne sehr leicht entfernt werden.


Das Papayafleisch schneide ich in Stücke, gebe es in eine Form zur Sojasauce dazu und zerdrücke die Stücke mit einer Gabel.


Die Knoblauchzehen schneide ich auch noch klein, lege das Fleisch dann in die Marinade und verteile diese auch noch auf dem Fleisch.


Das Fleisch habe ich so bis zum späten Nachmittag mariniert. Da wir gestern tolles Wetter hatten, haben wir das Fleisch auf dem Grill zubereitet.


Dafür habe ich die Marinade etwas abgestrichen und das Fleisch mit Öl bestrichen – dann ging es direkt auf die vorgeheizte Sizzlezone des Gasgrills.


Und die andere Seite


Nach ein paar Minuten ziehen lassen war das Fleisch fertig.


Ein Nachwürzen war hier überhaupt nicht nötig, das Fleisch hatte schon allein durch die Marinade einen tollen Geschmack. Es war natürlich wunderbar zart, selbst das Randstück, das viel dünner ist und deshalb stärker durchgegart war, war saftig und weich.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.