Das Leben ist schön

Gewürzte Linsen

Auch wenn Linseneintöpfe ein klassisches Wintergericht sind, können wir die das ganze Jahr über essen, weil wir Linsen wie auch andere Hülsenfrüchte sehr gern essen. Heute haben wir aber mal ein Rezept abseits von Speck, Würstchen und Spätzle ausprobiert. Auch im Orient werden Linsen gern gegessen und wir haben ein marokkanisches Street-Food-Rezept probiert, gewürzte Linsen. Ganz ohne Fleisch, dafür mit Gemüse und Gewürzen, also ganz anders als bekannt. Und wie immer folgt erst mal die Zutatenliste:

  • 375g grüne Linsen, die bei uns Tellerlinsen genannt werden
  • 2 Tomaten
  • 1 Paprikaschote
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/2 TL gemahlener Koriander
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL Kurkumapulver
  • 1 Msp. Cayennepfeffer
  • 3 EL gehackte Petersilie
  • 3 EL gehackte Korianderblätter
  • 2 TL Tomatenmark
  • Salz und Pfeffer
  • Olivenöl

DSC04807
Die Linsen werden gewaschen, ggfs. etwas ausgelesen und in 1l Wasser 30 Minuten lang gekocht. Den Schaum, der dabei entsteht, schöpfe ich immer wieder ab.

Zwiebeln und Knoblauchzehen würfele ich ganz fein. Die Tomaten schneide ich in der Hälfte durch und reibe sie auf einer groben Reibe, bis nur noch die Schale übrig bleibt. Die Zwiebeln und der Knoblauch werden als erstes angebraten, bei geringer Hitze mindestens 5 Minuten, so dass sie schön weich aber nicht braun werden.

DSC04812
Dann kommen zuerst die gemahlenen Gewürze dazu, die ich kurz mit anröste, bis sie zu duften beginnen. Dann erst gebe ich die Tomaten, die Paprikawürfel, Tomatenmark und die gehackten Kräuter dazu.

DSC04813
Wenn alles gut verrührt ist, kommt noch etwas Wasser, 250ml ungefähr, dazu.

DSC04814
Diese Mischung rühre ich nach 30 Minuten Kochzeit der Linsen zu diesen dazu, jetzt wird der Eintopf mit Salz und Pfeffer kräftig abgeschmeckt. 20 Minuten lasse ich ihn noch köcheln.

DSC04815
Ein letztes mal abschmecken, dann gehts in meine neuen Suppenterrinen.

DSC04817
Diese Suppe schmeckt so ganz anders als unsere bekannten und beliebten Eintöpfe. Viel frischer durch den speziellen Geschmack der Korianderblätter. Die Paprikaschote ist noch schön knackig und unterstützt den frischen Geschmack perfekt. Dazu ist die Suppe durch den Pfeffer und Cayenne doch recht scharf und würzig. Mmmh…

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.