Das Leben ist schön

In Honig getunkte Mandel-Briouats

Ein Nachtisch gefällig? Wir haben uns den heute gegönnt. Zart-knuspriger Filoteig mit einer feinen Mandelfüllung, bestrichen mit Honig, der mit Orangenblütenwasser aromatisiert wurde. Klingt gut? Und ist gar nicht so schwer herzustellen, ich zeige hier, wie es geht.

Für 10 Stück habe ich folgende Zutaten benötigt:

  • 5 Blätter Filoteig
  • 100g Mandeln
  • 30g Butter
  • 30g Puderzucker
  • Ghee (Butterschmalz)
  • Honig
  • Orangenblütenwasser

DSC04759 DSC04777
Ich bereite zuerst die Füllung vor, die Mandeln mahle ich in einer kleinen Mühle und röste sie in einem Topf an, bis sie zu duften beginnen, sie sind dann ganz heiß. Das ist auch gut, weil ich dann die Butter unterrühren kann, bis sie schmilzt und sich mit den Mandeln verbindet.

DSC04761
Auch den Puderzucker arbeite ich mit einer Gabel in die Mandeln ein und aromatisiere die Masse mit einem EL Orangenblütenwasser.

DSC04762
Den Filoteig habe ich in einem türkischen Supermarkt bei uns in Darmstadt gekauft. Es handelt sich um ganz ganz dünnen Teig, der mehrfach gefaltet verwendet wird und dadurch eben sehr blättrig wird. Die Verarbeitung ist überraschend einfach. Die Blätter lassen sich trotz ihrer Dünne sehr leicht voneinander trennen, 5 Stück benötige ich.

DSC04760
Ich schneide sie in 14cm breite Streifen und lege diese Streifen übereinander, man sollte den Stapel zudecken, damit er nicht austrocknet, während die einzelnen Blätter verarbeitet werden.

Ich bestreiche den Teig längsseitig zur Hälfte mit geschmolzenem Butterschmalz und klappe die trockene Hälfte darüber und drücke sie gut fest. Die dabei entstandene Oberfläche wird ebenfalls mit dem Butterschmalz bestrichen. Das wird garantiert kein Diätessen.

DSC04763
Ein TL Füllung wird an einer Seite platziert, dann klappe ich ein Eckchen diagonal über die Füllung und drücke es etwas fest.

DSC04764
Dann wird von links nach rechts eingeklappt.

DSC04765
Dann wird wieder diagonal geklappt, gerade geklappt, diagonal geklappt und so weiter, bis der Teig aufgebraucht ist und ein Eckchen übersteht, das ich mit einem scharfen Messer abtrenne. Entstanden ist ein gefülltes Dreieck, das von allen Seiten gut verschlossen ist.

DSC04773
Alle Dreiecke sind fertig, ich bestreiche die Oberfläche noch mal mit flüssigem Butterschmalz, dann werden die Briouats bei 180° ca. 20 Minuten gebacken.

DSC04774
Sie plustern sich etwas auf und glänzen schön. Ist ja auch genug Fett dran.

DSC04780
In einem kleinen Topf erhitze ich etwas Honig und einen halben EL Orangenblütenwasser, darin werden die Briouats normalerweise getunkt, ich bestreiche sie nur damit.

DSC04779
Die sehen toll aus, oder? Wir lassen sie uns gleich schmecken, obwohl sie noch ganz heiß sind.

Die Mandel-Briouats sind super knusprig, sehr mandelig, sehr süß und das Orangenblütenwasser gibt ein tolles, leicht frisches Aroma dazu. Viel kann man aber nicht davon essen, es bleiben einige über, die dann relativ schnell gegessen werden sollten, lange bleiben sie leider nicht frisch.

DSC04781

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.