Das Leben ist schön

Mexikanische Quesadillas mit Rindfleischfüllung

In unserer mexikanischen Woche gehen wir in die zweite Runde und kommen heute zu einem Gericht, das ich so ähnlich schon mal in der Texas-Woche zubereitet habe. Dass es heute noch mal auf dem Speiseplan stand, sagt doch schon alles, oder? Die Quesadillas waren so lecker, dass wir sie unbedingt noch mal haben wollten, heute allerdings mit einer anderen Füllung und geschmacklich eindeutig Mexico zuzuordnen. Dafür habe ich mir erst mal eine Taco-Gewürzmischung angemischt.

Folgende Zutaten habe ich für die Gewürzmischung verwendet:

  • 1 EL Chilipulver
  • 1 EL Chipotle Pulver
  • 1/2 TL Knoblauchgranulat
  • 1/2 TL Zwiebelgranulat
  • 1/2 TL Paprikaflocken
  • 1/2 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL Paprikapulver
  • 2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 2 TL Salz
  • 2 TL gemahlener schwarzer Pfeffer

DSC02264
Eine schöne bunte Mischung ergibt das.

DSC02265 DSC02266
Für zwei (sehr große) Quesadillas habe ich dann folgende Zutaten verwendet:

  • 4 Tortillas
  • etwas Butter
  • 350g Rinderhackfleisch
  • 2 gestrichene EL von der Taco-Gewürzmischung
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 300g Tomaten (Konserve)
  • ca. 400g Käse (z.B. Mischung aus Gouda und Cheddar)
  • etwas Öl zum Braten

DSC02267
Ich beginne mit der Zubereitung der Füllung für die Quesadillas, indem ich das Hackfleisch zusammen mit den gehackten Knoblauchzehen und den Zwiebelwürfeln in etwas Öl anbrate.

DSC02268
Wenn alles schön gebräunt ist, gebe ich die Tomaten mit dem Saft dazu und würze das Hackfleisch mit der Taco-Mischung. Ich habe mich langsam an die Menge rangetastet und bei 2 EL den optimalen Würzgrad gefunden.

DSC02269
Ich lasse die Füllung noch ca. 15 Minuten köcheln, bis die Tomaten und das Hackfleisch sich gut verbunden haben. Eine Kostprobe gefällig? Mmmmh, das ist ja schon so lecker. Richtig schön pikant und würzig, das gefällt mir.

Weiter gehts mit den Tortillafladen. Meine haben eine Größe von 28cm, was für meine Pfanne leider etwas zu groß war, ich musste auf den Gourmettopf ausweichen. Ich buttere erst mal zwei Tortillafladen von einer Seite.

DSC02272
Den Käse habe ich in der Zwischenzeit gerieben und beide Sorten gemischt, den brauche ich gleich.

DSC02271
In die erhitzte und etwas gefettete Pfanne lege ich jetzt einen Tortillafladen mit der gebutterten Seite nach unten. Belegt mit einer dicken Schicht Käse, dann die Hälfte der Hackfleischfüllung und darüber wieder einer Käseschicht nimmt der Quesadilla Form an.

DSC02274
Abgeschlossen wird mit dem zweiten Tortillafladen, die gebutterte Seite kommt nach oben. Mit einem Spatel drücke ich den Fladen noch etwas an.

DSC02275
Nach 4 Minuten bei mittlerer Hitze versuche ich, den inzwischen etwas zusammenhängenden Quesadilla umzudrehen. Das gelingt mir nur mäßig gut, denn er ist einfach viel zu groß. Merken! Beim nächsten Mal unbedingt Tortillafladen kleineren Durchmessers kaufen, damit sie in die Pfanne passen und sich leichter wenden lassen.

DSC02276
Ich lasse auch die zweite Seite ein paar Minuten in der Pfanne bräunen und den Käse schmelzen. Dann bugsiere ich das Teil auf einen Teller. Puh, geschafft!

DSC02277
Markus kann schon mal anfangen zu essen, und ich versuche, das Prozedere mit meinem Quesadilla zu wiederholen, was mir nicht ganz gelingt, da der Topf inzwischen etwas heißer ist, so dass mein Fladen leider etwas dunkel wird. Macht aber nichts, denn noch ist es nicht verbrannt.

Ich schneide meinen Quesadilla in 6 Ecken (von denen ich wegen ihrer Mächtigkeit am Ende mit Mühe und Not 3 Stück schaffe) und fotografiere auch mal den Anschnitt. Hier sieht man sehr schön, wie sich der geschmolzene Käse und die Hackfleischfüllung vermischt haben und eine geniale Verbindung eingegangen sind. Die Füllung, die richtig schön scharf und würzig ist und durch das rauchige Chipotle-Pulver einen ganz ausgezeichneten Geschmack bekommen hat, wird durch den cremigen Käse wunderbar ergänzt. Der Tortillafladen ist durch das Braten schön knusprig geworden. Das war ein fantastisches Gericht, das ich ganz genau so bestimmt mal wieder zubereiten werde.

DSC02279

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.