Das Leben ist schön

Mit Hirse gefüllte Paprikaschoten

Nach 2 Aufbautagen nach dem Fasten will ich mich so langsam wieder an normale Kost gewöhnen, aber gern insgesamt ein bisschen gesünder kochen. Mal sehen, wie lange die Vorsätze halten, hihi. Heute jedenfalls gab es ein schönes vegetarisches Gericht, das ich so noch nie zubereitet oder gegessen habe. Ich habe Paprikaschoten gefüllt – wie schon öfters – dieses Mal aber Hirse als Füllung genommen.

Folgende Zutaten habe ich verwendet:

  • 3 Paprikaschoten (Farben nach Geschmack)
  • 2 EL Quark
  • 2 EL Joghurt
  • 1 EL frische Kräuter
  • Jalapenoflocken
  • Gemüsebrühe
  • 1/2 Zwiebel
  • 200g Hirse
  • 3 EL Parmesan
  • 1 EL Olivenöl

und für die Tomatensauce:

  • 1/2 Zwiebel
  • 4 Tomaten, Stielansätze entfernt
  • 1 EL gemischte frische Kräuter
  • Thymian und Oregano, getrocknet
  • 300ml Gemüsesaft
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer

DSC09505
Wie immer beginnt alles mit dem Vorbereiten der Zutaten. Die Zwiebel habe ich in feine Würfel geschnitten, die Hälfte für die Hirsemischung, die andere Hälfte für die Tomatensauce.

DSC09506
Da ich die krümelige Hirse nicht so trocken in die Paprikaschoten füllen wollte, ich aber auch keine Sahne oder Creme Fraîche mehr hatte, habe ich mir eine Mischung aus Quark und Joghurt angemischt, diese Mischung noch mit frischen Kräutern versetzt und auch einen Esslöffel Parmesan dazugestreut. Und die Geheimzutat: Jalapenoflocken. Die Jalapenos, die ich dafür getrocknet und grob gemahlen habe, waren nicht sehr scharf, aber schon pikant. Sie verleihen jedem Gericht nicht nur einen schönen Paprikageschmack sondern eben auch eine gewisse Schärfe. Lecker.

DSC09507
Die Hirse benötigt ungefähr 20 Minuten zum weich werden. Ich brate erst mal die Hälfte der Zwiebelwürfel in etwas Olivenöl an und gebe dann die Hirsekörnchen dazu.

DSC09509
Diese lasse ich nur ganz kurz mit anschwitzen, gieße dann gleich mit Wasser auf, bis alles gut bedeckt ist und würze die Hirse mit Gemüsebrühe, die ich in getrockneter Form immer vorrätig habe.

DSC09510 DSC09511
10 Minuten köcheln lassen und dann noch 10 Minuten ausquellen lassen, dabei werden die Körnchen dann auch schön weich und saugen das Wasser komplett auf.

DSC09516
Das gibt uns Zeit, die Tomatensauce zuzubereiten, in der ich die Paprikas dann garen werde. Ich brate dafür die restlichen Zwiebelwürfel an und gebe die in Stücke geschnittenen Tomaten dazu, lasse alles ein paar Minuten anrösten.

DSC09513
Abgelöscht wird heute nicht mit Wasser sondern mit Gemüsesaft, den ich noch übrig hatte. Der verleiht der Sauce besonders viel Geschmack. Ich würze noch mit ein paar frischen Kräutern und getrocknetem Thymian und Oregano und schmecke die Sauce mit Salz und Pfeffer ab. Ein paar Hefeflocken runden den Geschmack dann richtig ab.

DSC09515
10 Minuten lasse ich die Tomaten köcheln, dann kommt die Sauce in meine große Auflaufform.

DSC09517
Die noch warmen Hirsekörnchen mische ich mit der Quark-Joghurt-Mischung, rühre diese gut unter und schmecke die Hirse noch mal ab. Lecker. Und doch recht pikant geworden.

DSC09518
In die halbierten und geputzten Paprikaschoten – zwei grüne für Markus und eine gelbe für mich – fülle ich die Hirse ein, für Markus mische ich noch ein paar Fleischwürfel von unserem gestrigen Bürgermeisterstück unter, und bestreue alles mit ein wenig Parmesan.

DSC09519
Den Backofen hab ich auf 190° vorgeheizt, heute mal auf Umluft, damit die Paprikaschoten schön gar werden, für 30 Minuten stelle ich die Form in den Ofen. Und mit einer schönen Parmesankruste versehen kommen die Paprikas später wieder heraus.

DSC09521
Die Sättigungsbeilage in Form der Hirse ist ja schon dabei, darum serviere ich die Paprikas nur mit der Tomatensauce.

DSC09524
Ich hatte Paprika bisher nur mit Hackfleisch oder Reis gefüllt, die Verwendung von Hirse eröffnet hier ganz neue Möglichkeiten. Mir hat diese Variation sehr sehr gut geschmeckt. Dazu hat die feine Tomatensauce von frischen Tomaten wirklich hervorragend gepasst.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.