Das Leben ist schön

Möhrengnocchi mit Pfefferminz-Sahne-Sauce

Inspirationen für meine Rezepte hole ich mir auf vielfältige Art und Weise. Da sind natürlich die zwei Meter Kochbücher in unserem Regal, in denen sich tausende Rezepte finden, aber auch im Internet lese ich Kochseiten und Blogs, um mir Anregungen für unsere Abendessen zu holen. Am Wochenenfang habe ich mal wieder ein bisschen auf Chefkoch gesurft und dabei ein Rezept für Möhrengnocchi gefunden, das mir direkt zugesagt hat, weil es in einer sehr minzigen Sauce serviert wird. Und ich liebe Minze. Mit den Zutatenmengen habe ich noch etwas jongliert und folgendes ist dabei herausgekommen.

  • 500g Möhren
  • 200g Mehl
  • 1 Ei
  • 100g Fetakäse
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 1 Becher Sahne
  • etwas Butter
  • 1/2 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große Handvoll Minze

DSC03476
Als erstes habe ich die Karotten geschält und in einem Dampfeinsatz mit etwas Salz gegart, bis sie schön weich waren.

DSC03477
Die Sauce habe ich zwischendurch schon mal angefangen. Die Zwiebel fein gewürfelt und in der Butter angebraten und später dann auch die Knoblauchzehen dazugerieben.

DSC03478
Die Minze hab ich von den Stielen gezupft und fein gehackt.

DSC03479
Die Zwiebel war inzwischen auch leicht gebräunt und ich habe mit einem Becher Sahne abgelöscht. Dann kam die Minze dazu und ich hab die Sauce nur noch ganz kurz erhitzt.

DSC03480
Ich ließ sie auf dem Herd erst mal stehen, denn die fertig gegarten Gnocchis wollte ich dann in der Sauce warmhalten. Aber die mussten natürlich erst mal vorbereitet werden.

Mehl, Ei, Salz und Garam Masala kamen in eine Schüssel, dann habe ich die gegarten Möhren durch ein Passiersieb dazugegeben und auch den Feta dazugekrümelt.

DSC03481 DSC03483

Mit einem Löffel habe ich alle gut verknetet, dabei kam ein relativ weicher Teig heraus, den man mit den Händen schlecht formen konnte – ich habe also Nocken davon abgestochen und diese gegart.

DSC03484
In kochendem Wasser wurden die Nocken ein paar Minuten gekocht, bis sie an die Oberfläche stiegen, dann wurden sie entnommen und in die fertige Minzsauce gegeben.

DSC03486 DSC03485
Dabei haben sie sich noch schön mit der Sauce vollgesaugt und so habe ich sie dann auch angerichtet. Noch etwas frisch geriebener Parmesan dazu und fertig ist eine feines vegetarisches Abendessen. Die Minzsauce war wieder mal der absolute Knaller, ich lieb das wirklich. Der Geschmack der Karotten kam allerdings nicht so gut durch, aber die Farbe war ganz nett und zusammen hat das wirklich gut geschmeckt.

DSC03487

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.