Das Leben ist schön

Okraschoten in würziger Hackfleischsauce

Am Wochenende war Markus noch wegen anderer Zutaten im Asienladen und hat dort die schönsten Okraschoten entdeckt, die wir seit langem gesehen haben – makellos! Logisch, dass er die natürlich mitgenommen hat, denn so schöne Schoten, ohne Flecken, ohne schimmlige Stücke, wie man das so oft sieht, findet man nicht alle Tage. Die Okraschoten sahen sogar heute noch fantastisch aus – heute endlich fanden sie nämlich den Weg in unsere Pfanne.

Okraschoten sind im asiatischen Raum sehr beliebt und ich koche sie gern in tunesischen, indischen oder burmesischen Gerichten. Heute gings in Richtung Indien, aber nicht nach Rezept sondern nach eigener Fantasie.

Folgende Zutaten fanden Verwendung:

  • 500g Hackfleisch (hatte ich gestern schon angebraten)
  • 300g Okraschoten
  • 5 kleine Kartoffeln
  • 1 TL Kurkuma
  • 1/2 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 Zimtstange
  • 2 grüne Kardamomkapseln
  • 3 Nelken
  • 1 große Zwiebel
  • 1 rote Chilischote
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Stück Ingwer, daumengroß
  • 1 Prise getrocknete Minze

DSC03520
Als erstes habe ich die Zwiebel angebraten, das kann man in geschmacksneutralem Öl machen, ich hatte aber noch etwas Ghee im Kühlschrank, das dem Gericht einen feinen buttrigen Geschmack verleiht, das ist noch viel besser geeignet. Die Zwiebel hab ich schön braun werden lassen und ungefähr nach der Hälfte der Zeit die Gewürze dazugegeben, Kreuzkümmel, Nelken, Kardamom und die Zimtstange. Nicht gemahlen sondern im Ganzen. Bei reduzierter Hitze habe ich die Gewürze mitbraten lassen.

DSC03521
Als die Zwiebeln schön braun waren, habe ich Kurkuma und die gehackte Chilischote mit eingerührt und den Knoblauch und den Ingwer auf einer feinen Microplane-Reibe dazugerieben.

DSC03522
Auch das Hackfleisch kommt jetzt dazu und wird noch mal mit angebraten. Abgelöscht mit Wasser, damit die Gewürze nicht verbrennen und einmal aufkochen lassen, dann habe ich die geputzten Okraschoten und die grob gewürfelten Kartoffelstücke dazugegeben.

DSC03523 DSC03524
Das Essen habe ich noch mit Salz gewürzt und bei geschlossenem Deckel ca. 10 Minuten kochen lassen. Für die nächste Viertelstunde habe ich dann den Deckel abgenommen und noch mal ordentlich Gas gegeben, damit das Gericht noch etwas einkocht. Als die Sauce leicht sämig war – die Okraschoten verlieren beim Kochen einen feinen Schleim, der das Kochwasser ebenfalls noch etwas abbindet – waren auch die Kartoffeln und die Okraschoten weich und ich habe das Essen noch mit getrockneter Minze bestreut. Das gibt den Geschmacksturbo. Mit Minze hab ich in letzter Zeit häufiger experimentiert und sie gehört seitdem zu meinen absoluten Lieblingskräutern. Gerade stark gewürzten indischen Gerichten verleiht sie am Ende das gewisse Etwas. Auch hier hat sie wieder für eine Geschmacksexplosion gesorgt. Verwendet habe ich übrigens die Minze von Wiberg, die einen ausgezeichneten scharfen Geschmack hat und richtig minzig schmeckt.

DSC03525
Auch wenn die Zusammenstellung ungewöhnlich erscheinen mag und so vermutlich in keinem Kochbuch auftaucht – das war ein echtes Highlight. Uns hat das Essen fantastisch geschmeckt. Okraschoten sind einfach ein Genuss – und in diesem Gericht waren sie besonders gut.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.