Das Leben ist schön

Risotto mit getrockneten Steinpilzen und frischen Kräutern

Ich bin schon wieder krank – und so war ich doch ganz froh, dass heute nur Risotto auf dem Speiseplan stand. Versteht mich nicht falsch, ein gutes cremiges Risotto ist was ganz tolles und gehört seit einiger Zeit zu meinen Lieblingsgerichten, was ich meine ist einfach, dass es relativ schnell und ohne viel Aufwand zuzubereiten ist. Das kam mir heute gerade recht.

Risotto habe ich schon mit unterschiedlichen geschmackgebenden Zutaten zubereitet, heute sollten es getrocknete Steinpilze sein. Folgende Zutaten habe ich verwendet:

  • 375g Risottoreis
  • 1 weiße Zwiebel
  • 1 EL Butter zum Braten
  • getrocknete Steinpilze, ca. 4 EL voll
  • Gemüsebrühe
  • Weißwein
  • 2 EL Sahne
  • 1 EL Schmand
  • frische Kräuter – Goldoregano, Basilikum, Blutampfer, Petersilie
  • weißer Pfeffer, frisch gemörsert

DSC00740
Bevor ich jetzt mit dem Kochen angefangen habe, habe ich erst mal die Pilze in eine kleine Schüssel gegeben und mit kochendem Wasser übergossen. Sie müssen ein paar Minuten einweichen, damit sie schön weich werden. Das Einweichwasser nimmt viel Geschmack von den Pilzen mit an – das verwende ich ebenfalls für das Risotto.

Die Zwiebel – in kleine Würfel geschnitten – habe ich in einem kleinen Rest Butter in meinem großen Gourmet-Topf angebraten.

DSC00742 DSC00743
Sie soll nicht braun werden sondern nur glasig. Dann kommt noch der Reis dazu, den ich ebenfalls glasig anbrate.

DSC00744
Das erste Ablöschen geschieht mit einem Schluck Weißwein. Ca. 50ml hatte ich noch in einer offenen Flasche. Ich verwende gern Riesling für Risotto.

DSC00745
Aufkochen lassen, gut umrühren und dann wird immer, wenn die Flüssigkeit eingekocht ist, mit heißer Flüssigkeit wieder aufgefüllt. Angefangen habe ich mit der Steinpilzbrühe.

DSC00746
Bevor ich die zum Reis gebe, schneide ich rasch noch die Pilze in kleinere Stücke und hacke den Oregano klein. Beides gebe ich zum Risotto.

DSC00748
Da das Risotto den Weißwein schon komplett aufgesogen hat, kommt nun die noch heiße Pilzbrühe dazu.

DSC00749
Bei geringer Hitze lasse ich das Risotto ungefähr 20 Minuten köcheln, rühre hin und wieder durch und gieße heiße Brühe dazu, wenn die Flüssigkeit verkocht ist. Nach und nach gart der Reis und das Risotto nimmt eine cremige Konsistenz an.

Wenn der Reis gar ist, schmecke ich das Risotto ab. Frisch gemörserter weißer Pfeffer, etwas Fleur de Sel und für noch mehr Cremigkeit kommen ein klein wenig Sahne und Schmand dazu.

DSC00751
Ich rühre alles noch mal gut durch, dann ist das Risotto fertig. Zugegeben, die Farbe sieht nicht ganz so einladend aus. Die getrockneten Pilze haben gut gefärbt. Ich verteile es gleich mal auf zwei Teller.

DSC00752
Frische Kräuter passen immer gut zu einem Risotto. Heute habe ich Petersilie, Basilikum und Blutampfer vom Kräuterbeet geholt. Zur Garnierung ein Stück Zitronenbasilikum.

DSC00756
Das Risotto ist wunderbar cremig, aber nicht matschig sondern von einer ganz wunderbaren Konsistenz. Die getrockneten Steinpilze haben einen ganz eigenen und sehr intensiven Geschmack, den sie an das Risotto abgegeben haben. Schön würzig schmeckt es und die Kräuter geben einen tollen frischen Geschmack dazu. Das Zitronenbasilikum schmeckt uns dabei am besten.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.