Das Leben ist schön

Safran-Couscous mit Limettengarnelen

Leider ist die Woche schon rum. Wir sind völlig begeistert von den Mezze, die wir probieren durften und darum gibts heute gleich noch mal zwei Rezepte aus diesem tollen Kochbuch. Als Vorspeise habe ich Safran-Couscous mit Garnelen gekocht und gebraten und dieses Rezept kann ich Euch nicht vorenthalten. Folgende Zutaten habe ich benötigt:

  • 5 große Garnelen
  • 70g Couscous
  • 120ml Hühnerbrühe
  • 100g Ricotta
  • 1 Prise Safranfäden
  • 1 Prise Zucker
  • etwas Limettensaft
  • 1/2 kleine Zwiebel
  • Butter
  • 1 kleine Zucchini
  • Cayennepfeffer und Salz
  • etwas Olivenöl

DSC05211
Die Zubereitung war ein bisschen aufwendig, ich bin ganz schön ins Rödeln gekommen, zumal ich ja später noch Hähnchenkeulen machen wollte. Mit dem Couscous habe ich angefangen. Als erstes habe ich den Safran mit einer Prise Zucker im Mörser fein zerrieben.

DSC05213
In einem kleinen Topf koche ich die Hühnerbrühe auf und gebe den Safran dazu. Die Brühe färbt sich sofort gelb und ein unvergleichlicher Duft breitet sich aus – ich liebe Safran.

DSC05214
Den Couscous gebe ich auch dazu und lasse ihn ein paar Minuten quellen.

DSC05215
In der Zwischenzeit brate ich in etwas Butter die Zwiebelwürfel an, bis sie schön braun sind. Sie werden dann unter den lockeren Couscous gerührt.

DSC05216
Dazu kommt dann auch noch der Ricotta, den ich gründlich unterhebe, mit Limettensaft und Cayennepfeffer schmecke ich den Couscous ab.

DSC05219
Nur fürs Aussehen kommen folgende Schritte: Die Zucchini hobele ich längs in 4 dünne Scheiben, der Rest geht an die Meerschweinchen. Die 4 Scheiben aber salze ich, bestreiche sie ganz dünn mit Olivenöl und grille sie im Backofen kurz an.

DSC05218
In zwei mit Olivenöl ausgefettete Förmchen stelle ich die Zucchinischeiben an den Rand.

DSC05221
Dann kommt der Couscous mit rein und wird bei 200° im Ofen 3-4 Minuten gebacken.

DSC05222
Während der Couscous im Ofen ist, brate ich in etwas Butter die geschälten und geputzten Garnelen, würze sie mit etwas Salz und einem Hauch Limettensaft.

DSC05223 DSC05224
Den Couscous stürze ich nun auf kleine Teller. Vom Bratensaft gebe ich noch einen EL auf den Couscous und serviere die Garnelen dazu.

DSC05227
Die Garnelen zusammen mit dem Couscous haben toll geschmeckt. Sie waren leicht säuerlich, während man beim Couscous den Safran und die gebratenen Zwiebeln rausgeschmeckt hat. Was insgesamt eine tolle Kombination ist – auch in Spanien hatten wir ja ein paar Gerichte mit Safran und Zitrusfrüchten lieben gelernt. Ein gelungener Auftakt für diesen Abend, der den ersten Hunger genommen hat.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.