Das Leben ist schön

Scharf-würzige Hähnchenflügel

Heute wird’s flügelig. Komischerweise essen wir recht selten Hähnchenflügel, obwohl uns die – egal, wie wir sie zubereiten – immer sehr gut schmecken. Heute war es aber mal wieder soweit. Ich hatte aus meinem Peking und Shandong-Buch ein tolles Rezept, scharf-würzige Hähnchenflügel, herausgesucht. Die Flügel heute werden nur gekocht, erst in Wasser, dann in einer sehr würzigen Sauce. Darum ist die Haut dabei sehr weich geblieben, weswegen ich erst Bedenken hatte, aber die waren nach dem ersten Probieren weg.

Folgende Zutaten habe ich verwendet:

  • 12 ganze oder 24 geteilte Hähnchenflügel
  • 4 EL dunkle Sojasauce
  • 2 EL Zucker
  • Salz
  • 20g Szechuanpfeffer
  • 3 getrocknete Chilischoten
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 2 dünne Scheiben Ingwer
  • etwas Öl zum Braten
  • Speisestärke zum Binden

DSC07793
Die Hähnchenflügel werden als erstes in einem halben Liter Wasser 10 Minuten lang offen gekocht – ich schöpfe dabei ab und zu den entstehenden Schaum ab.

DSC07794
Den Pfeffer und die Chilischoten fülle ich in ein kleines Teesäckchen, sie werden nur mitgekocht, später aber dann entfernt. Den Ingwer schäle ich und schneide auch die Frühlingszwiebel noch in 5cm lange Stücke.

DSC07797
Nun messe ich mir noch 100ml von der Hühnerbrühe ab und erhitze etwas Öl im Wok. Darin wird nun zuerst der Zucker erhitzt, bis er langsam anfängt zu schmelzen.

DSC07798 DSC07799
Dann gieße ich die Sojasauce an und schließe schnell den Deckel, es zischt nämlich gewaltig. Wenn der Zucker sich losgekocht hat, würze ich mit etwas Salz, gieße die Brühe an und gebe die restlichen Zutaten bis auf die Speisestärke in den Wok. Offen lasse ich die Hähnchenflügel nun 15 Minuten kochen, dabei wende ich sie immer wieder in der süß-würzigen Flüssigkeit.

DSC07800 DSC07801
Nach und nach verkocht die Flüssigkeit, ich gebe immer noch etwas von der Brühe hinzu, damit es nicht zu trocken wird, nach den angegebenen 15 Minuten hole ich das Säckchen mit dem Pfeffer aus dem Wok und auch die beiden Ingwerscheiben.

Ich rühre 1 TL Speisestärke in wenig Wasser an und binde vorsichtig die Sauce damit – nur so viel dazugeben, dass die Sauce zwar sämig aber nicht klebrig wird. Dabei überziehen sich die Flügel gut mit der würzigen Sauce. Zeit zum Servieren.

DSC07803
Fingerlicking good! Mmmh, diese würzige Sauce ist zum Dahinschmelzen. Die Finger werden klebrig, aber das hält uns nicht davon ab, die Flügel zu genießen. Sie sind wirklich lecker. Leicht süßlich, sehr würzig, nicht ganz so scharf wie erwartet angesichts der Pfeffermenge, die Sauce verträgt auf jeden Fall noch ein paar Chiliflocken, aber es war richtig gut. Das Fleisch ist sehr weich und fällt fast vom Knochen. Die restliche Sauce dippen wir noch mit einem Brötchen auf, damit ja nichts verlorengeht.

DSC07805

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.