Das Leben ist schön

Schweinefleisch mit Zitronengras

Zitronengras gehört zu Thailand wie Kartoffeln zu Deutschland, es ist dort in so vielen Gerichten eine Zutat, man kommt ohne nicht aus. Heute war es auch wieder ein integraler Bestandteil des Essens, das ich mir ausgesucht hatte.

Folgende Zutaten habe ich verwendet:

  • 600g Schweinefleisch
  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 3 kleinere Paprikaschoten
  • 4 kleinere Stengel Zitronengras
  • schwarzer Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chilischoten
  • 1 TL heller brauner Zucker (ich hatte Palmzucker verwendet)
  • 2 EL Fischsauce
  • 30-50g Erdnüsse, geröstet ohne Salz
  • Öl zum Braten

DSC07999
Das Fleisch muss eine halbe Stunde marinieren, allerdings in einer Trocken-Marinade. Dafür habe ich die hellen Teile vom Zitronengras kleingeschnitten und dann in der Gewürzmühle fein zerkleinert.

DSC08000 DSC08001
Die Frühlingszwiebeln habe ich fein gehackt und zusammen mit dem Zitronengras, 1 TL Salz und etwas Pfeffer über das in Streifen geschnittene Fleisch gestreut.

DSC08002
Gut vermischt lasse ich das Schweinefleisch nun 30 Minuten marinieren, ich decke die Schüssel mit etwas Frischhaltefolie ab.

DSC08004
In der Zwischenzeit bereite ich die restlichen Zutaten vor. Die Paprika schneide ich in grobe Rauten. Knoblauch und Chilischoten (entkernt) hacke ich in der Küchenmaschine. Die rohen Erdnüsse habe ich unter dem Backofengrill geröstet. Mehr Vorbereitungen braucht es gar nicht – ich hab ein paar Minuten Zeit für „Song of Ice and Fire“, ein Buch, das ich gerade mit wachsender Begeisterung lese.

Irgendwann gehts dann weiter mit dem Kochen. Ich erhitze etwas Öl im Wok und brate das Fleisch portionsweise darin an, bis es schön gebräunt ist. Es ist noch nicht gar, wird aber nachher noch mal nachgegart.DSC08006
Dann nehme ich es heraus und mit den Paprikaschoten geht es weiter. Ich gare sie, indem ich sie im Wok im heißen Öl pfannenrühre, bis sie etwas angeröstet aber noch knackig sind, dann kommen Chili und Knoblauch dazu und werden noch kurz mitgebraten.

DSC08008 DSC08009
Ich fülle jetzt das Fleisch wieder in den Wok um und brate bei geschlossenem Deckel noch ungefähr 8 Minuten weiter, rühre hin und wieder mal um und würze nach der Hälfte der Zeit mit Zucker und Fischsauce, die ich gründlich unterrühre.

DSC08010
Am Ende kommen nur noch die Erdnüsse dazu, die ich grob gehackt habe.

DSC08011
Ich rühre noch mal alles durch und serviere das Essen zu gekochten Reisnudeln, die nebenbei im Topf nebenan gegart sind.

DSC08012
Die Nudeln waren ein bisschen geschmacklos, ich hatte sie wie angegeben einfach in Wasser gekocht, ein bisschen Salz hätte aber gut getan. Aber das Fleisch – das war genau wie erwartet. Wunderbar würzig, nussig, frisch zitronig mit knackigem Paprikastücken. Genau unser Ding, das war ein hervorragendes Abendessen. Gut, dass ich für morgen mittag noch eine Portion übrig habe 🙂

DSC08014

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.