Das Leben ist schön

Spirelli mit Tomaten-Thunfischsauce

Ein schnelles Mittagessen aus der Glyxküche hb ich mir heute zubereitet, in 15 Minuten war es fertig und ist soooooo lecker. Dieses Gericht – Nudeln mit Tomaten-Thunfischsauce – mag ich so gern, dass ich die Basiszutaten eigentlich immer zu Hause habe. Diese sind:

  • eine Dose Tomaten
  • eine Dose Thunfisch
  • eine kleine Zwiebel oder Schalotte (wer mag, kann auch noch eine Knoblauchzehe mit rantun)
  • etwas getrockneten Oregano, ich hab noch den von meinem Kräuterbeet, den ich besonders gern nehme
  • frische Petersilie
  • Salz und Pfeffer zum Abschmecken, Olivenöl zum Anbraten
  • Nudeln nach Wahl

DSC03696
Dann gehts los. Als erstes setze ich das Nudelwasser auf. Ich hab mich heute für Vollkorn-Spirelli entschieden, die mag ich ganz gern. Da ich nicht zu viele Kohlenhydrate essen möchte, reichen mir 50g Rohgewicht aus.

In einem kleinen Topf erhitze ich eine kleine Menge Olivenöl und gebe die geschnittenen Schalottenwürfel dazu. Hab heute nicht aufgepasst, die waren so schnell braun, weil ich zu heiß erhitzt hatte, langsam braten ist auf jeden Fall besser, sie können aber gern etwas braun werden, fast nichts find ich schlimmer, als halb rohe Zwiebelwürfel im Essen (noch schlimmer sind nur ganz rohe 😉 )
DSC03697
Dann kommen die Tomatenwürfel samt Saft dazu und ich würze die Sauce mit etwas getrocknetem Oregano.

DSC03698
Ich lasse die Sauce köcheln, bis die Nudeln gar sind, also wirklich nur kurze Zeit. Dann gieße ich den Saft oder das Öl vom Thunfisch ab, gebe diesen in die Sauce und rühre sie nur kurz durch, der Thunfisch sollte noch ein bisschen stückig bleiben. Wer die Tomaten nicht stückig mag, sollte die Sauce vorher pürieren. Nun schmecke ich noch mit etwas Salz und Pfeffer ab, mehr Gewürz braucht es nicht.

DSC03699
Zum Anrichten gebe ich die Sauce über die Nudeln (die Menge reicht für zwei Portionen) und streue noch die frische gehackte Petersilie drüber, dann lasse ich es mir schmecken. Ein schönes, leichtes Essen, schnell zubereitet mit wenigen Zutaten, das gefällt mir.

DSC03700

Download PDF

1 Kommentar

  1. Micha

    Hallo Kerstin,

    mal wieder ein einfaches, schnelles Gericht ganz nach meinem Geschmack!

    Es macht imer wieder Spaß hier in Deinem Blog vorbeizuschauen, wenn man so oft belohnt wird mit Deinen Leckereien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.