Das Leben ist schön

Frikadellen mit Fenchel-Safran-Gemüse und Kartoffelbrei

Auch heute konnte ich mich in meiner tollen neuen Küche austoben. Ein bisschen. Denn abends nach der Arbeit gibt es bei uns keine Mehr-Gänge-Menüs und keine aufwendigen Gerichte sondern schnelle Küche. So auch heute. Ich hatte Rinderhackfleisch aufgetaut und wollte diese zu Frikadellen verarbeiten. In meiner Gemüsekiste in dieser Woche waren unter anderem 3 kleine Fenchelknollen drin und Kartoffeln hatte ich ebenfalls noch genügend, so dass auch die Beilagen klar waren.

Was brauche ich für dieses Essen?

Für die Frikadellen das Hackfleisch, ein Ei, Semmelbrösel und zum Würzen eine Zwiebel, Senf, Salz, Pfeffer und scharfe Paprikaflocken.

DSC02212

Das Fenchelgemüse wird mit Salz und ein paar Fäden Safran gewürzt, zum Dünsten nehme ich Butter und Sahne.

DSC02213

Und für den Kartoffelbrei schneide ich die geschälten Kartoffeln in kleine Würfel, koche diese in Salzwasser gar.

DSC02214

Nachdem die Vorbereitungen getätigt waren, ging’s ans Kochen. Die Butter – ein kleines Stückchen – habe ich in einem Topf geschmolzen und heiß werden lassen.

DSC02216

Darin wird der Fenchel leicht angebraten, außerdem würze ich den Fenchel direkt mit Salz und ein paar Safranfäden. Dann lasse ich das Gemüse bei geschlossenem Deckel dünsten, bis es gar aber noch leicht bissfest ist.

DSC02217

Für die Frikadellen mische ich alle oben genannten Zutaten und verknete sie gründlich, die Zwiebel habe ich vorher natürlich geschält und in kleine Würfel geschnitten. Für 1kg Hackfleisch verwende ich 2 Eier und gebe so viel Semmelbrösel hinzu, dass der Fleischteig nicht mehr klebt. Aus dem Teig forme ich Frikadellen und wälze sie von allen Seiten in Semmelbröseln.

DSC02218

Wenn die Kartoffelwürfel schön weich sind, gieße ich das Wasser ab, gebe ein kleines Stück Butter und einen Schluck Milch dazu, außerdem kommt noch eine Prise Muskatnuss dazu, das gibt den ganz besonderen Geschmack des Kartoffelbreis. Dann wird gestampft. Ich mag es, wenn am Ende noch ein paar kleine Stückchen Kartoffeln im Brei sind.

DSC02220

Das Gemüse ist zwischenzeitlich auch fertig geworden. Damit das ganze Gericht nicht zu trocken wird, gebe ich einfach 50ml Sahne an das Gemüse und lasse sie etwas einkochen, bis das Gemüse eine sämige Sauce hat. Durch den Safran nimmt das Gemüse eine leicht gelbe Färbung an.

DSC02221

Die Frikadellen werden von beiden Seiten in heißem Öl gebraten, bis sie schön gebräunt sind. Dann sind sie innen gar aber noch nicht trocken.

DSC02222

Nun ist alles fertig und wir können essen. Frikadellen sind relativ schnell gemacht und Fenchel gehört ohnehin zu unseren Lieblingsgemüsen, so hatten wir schnell ein sehr gutes Abendessen.

Frikadellen

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.