Das Leben ist schön

Softshell-Tacos mit würzigem Hähnchen

Meine Liebe für mexikanisches Essen ist ungebrochen. Und darum gab es auch heute wieder etwas in der Richtung zum Abend. Ich hatte im Selgros Softshell-Tacos gekauft, die eine Schiffchenform haben, anders als die normalen Taco-Schalen, die ja hinten und vorn offen sind. In die Schiffchen konnte man die Füllung richtig schön reintun, perfekt.

Folgende Zutaten habe ich verwendet:

  • 500g Hähnchenfleisch (man kann vorgekochtes nehmen, ich hab allerdings Hähnchenschenkel ohne Haut und Knochen frisch verwendet)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose gehackte Tomaten
  • eingelegte Jalapeno-Ringe
  • 5 Softshell Tacos
  • 1/2 Dose Refried Beans
  • 1 EL Taco-Gewürz
  • Olivenöl
  • Käse zum Überbacken (zum Beispiel eine Mischung aus Cheddar und Mozzarella)
  • Toppings nach Wahl, zum Beispiel Koriandergrün, Salatstreifen, Sour Cream


Das Hähnchenfleisch habe ich in Streifen geschnitten und portionsweise in Olivenöl angebraten.


Im restlichen Öl habe ich dann die gehackte Zwiebel angebraten.


Dann habe ich die Fleischstreifen in die Pfanne zurückgegeben und mit dem Taco-Gewürz bestreut.


Nun kommen die Chilis und die Tomaten dazu. Damit die Füllung nicht zu flüssig wird, habe ich es ein paar Minuten köcheln lassen, bis der Saft der Tomaten eingekocht war. Da die Tacos nicht sehr lange im Ofen bleiben, muss das Hähnchenfleisch auf jeden Fall durchgegart werden, bevor es in den Ofen geht. Das Hähnchenfleisch vom Schenkel ist viel zarter und saftiger als Hähnchenbrust, ich nehme es inzwischen viel lieber für viele Gerichte.


5 Tacoshells möchte ich füllen und setze sie erst mal auf ein Backblech. Ich hab mir das dann aber noch mal überlegt und lieber alles in eine Auflaufform gestellt.


In den Boden streiche ich jeweils einen EL der braunen Bohnenpaste hinein.


Dann habe ich die Fleischmischung in die Taco-Schalen gefüllt. Die Menge hat genau gepasst, aber die Schälchen waren randvoll 🙂


Noch mit etwas Käse überstreut und dann gehts bei 180° für 12-15 Minuten in den Ofen, bis der Käse zerlaufen ist.


Die Tacos werden nach Fertigstellung mit typischen Toppings bestreut. Bei mir ist frischer Koriander ein Muss, ich persönlich mag auch gern ein Löffelchen Sour Cream oder Creme fraiche.


Ich bugsiere die Teile auf den Teller und dann gehts ab an den Esstisch.


Das Hähnchenfleisch ist wie gewohnt wunderbar zart und durch das Taco-Gewürz (das ich selbst gemischt habe) richtig schön würzig. Der frische Geschmack des Korianders passt wunderbar dazu und wird abgerundet durch den cremig-milden Geschmack des Käses. Die Taco-Schalen haben gut durchgehalten, sie sind aber wegen der feuchten Füllung auch nicht knusprig geworden sondern weich geblieben.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.