Das Leben ist schön

Gefüllte Auberginen in Tomatensauce

Heute gab es wieder einmal eins der wenigen Auberginengerichte, die mir richtig gut schmecken. Zu meinen Lieblingsgemüsen zählen Auberginen nicht, aber hin und wieder packt es mich und ich bereite entweder eine Hackfleischpfanne mit Auberginen zu oder aber fülle sie mit Parmesanreis und backe sie in Tomatensauce. Gefüllte Auberginen standen also für heute auf dem Speiseplan.

Ich habe zwei Auberginen gekauft, diese halbiert, den Strunk abgeschnitten und sie ausgehöhlt, so dass nur noch ein Rand von ca. 1cm stehenblieb. Das Innere kommt wenig später auch noch zur Verwendung. Damit die Auberginen nicht dunkel werden, bestreiche ich sie mit Zitronensaft, außerdem salze ich sie und lasse sie so eine Weile stehen.

DSC01941

Nun schneide ich das ausgehöhlte Fruchtfleisch in Würfelchen und bestreue es ebenfalls mit Salz.

DSC01944

In etwas Olivenöl röste ich ca. 200g Reis ein wenig an. Heute habe ich Basmatireis verwendet, der uns immer sehr gut schmeckt.

DSC01946

Wenn der Reis etwas glasig ist, gebe ich auch die Auberginenwürfelchen dazu und gieße mit genügend Wasser an.

DSC01948

Beim Würzen kann man jetzt kreativ sein. Ich gebe meist etwas getrocknete Gemüsebrühe mit an den Reis. Heute habe ich zusätzlich eine Gemüsegewürzmischung von den Salzburger BBQ-Bulls verwendet. Sie enthält Rauchsalz, was dem Reis einen ganz besonderen Geschmack verleiht. Es ist eine sehr angenehm schmeckende Mischung, gefällt mir sehr gut.

DSC01949

DSC01950

Da der Reis später im Ofen nicht mehr nachgart, muss er vorher fertig gekocht werden, dabei wird das Wasser vom Reis komplett aufgesogen.

DSC01951

Unter den fertigen Reis mische ich noch ca. 100g frisch geriebenen Parmesan und kümmere mich dann um die Tomatensauce. Eine halbe Zwiebel in Olivenöl angebraten, 2 Dosen gehackte Tomaten meiner Lieblingssorte „Mutti“ dazu, mit Salz, Zucker und etwas Oregano würzen – und schon ist die Tomatensauce fertig. Schmeckt klasse.

DSC01952

Die Tomatensauce gebe ich in eine Auflaufform, fülle sie anschließend in eine zweite größere um, weil die Auberginen nicht reingepasst haben, die Auberginenhälften, gefüllt mit dem Reis, setze ich auf die Tomatensauce auf und bestreue die Auberginen noch mal mit Parmesan.

DSC01954

Dann kommt die Form für 30 Minuten in den auf 200° geheizten Ofen bei Umluft. Nach dieser Zeit sind die Auberginenhälften gut durchgebacken und der aufgestreute Parmesan hat eine herrliche Kruste gebildet.

Auberginen

Gut gewürzt, schön durchgegart – so schmecken auch mir Auberginen sehr gut. Da mir eine halbe Aubergine ausreicht, gibts morgen auch noch mal ein gutes Mittagessen.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.