Das Leben ist schön

Gefüllter Hokkaido mit fruchtigem Quinoa

Beim Update unserer Webseiten ist Markus heute aufgefallen, dass ich schon ewig nichts mehr gebloggt habe. Recht hat er! Seit ich einen neuen Job habe, arbeite ich so viel (mit viel Spaß daran), dass ich abends immer total platt bin. Aufwendig kochen ist dann selten drin und dabei fotografieren leider noch seltener. Heute hatte ich aber frei und – tada … hier ist ein neues tolles Rezept, das ich ausprobiert und für sehr lecker befunden habe.

In unserer Gemüsekiste ist schon der Herbst angebrochen – die ersten beiden kleinen Hokkaidos waren in dieser Woche dabei. Eine passende Füllung habe ich auch gefunden, Quinoa angereichert mit fruchtigen Cranberrys.

Folgende Zutaten habe ich verwendet:

  • 2 kleine Hokkaidos (meine Füllung hat für 3 Hälften gereicht)
  • 150g Quinoa
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50g getrocknete Cranberrys
  • 30g Walnüsse
  • etwas Petersilie
  • 400ml Gemüsebrühe
  • 1 Prise Zimt
  • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • Salz und Pfeffer
  • Saft einer halben Zitrone
  • Olivenöl zum Braten
  • optional: etwas Schmand zum Verfeinern

DSC03822
Die Füllung bereite ich zuerst vor. Dazu schneide ich Zwiebeln und Knoblauch in feine Würfel.

DSC03823
In etwas Olivenöl brate ich die Würfelchen hellbraun an.

DSC03824
Und gebe den Quinoa dazu.

DSC03825
Ich lasse ihn etwas anrösten, gieße mit der Gemüsebrühe an und würze mit Pfeffer, Kreuzkümmel und Zimt. Auch die Cranberrys lasse ich nun in der Gemüsebrühe mitkochen.

DSC03827
20 Minuten lasse ich den Quinoa auf ganz kleiner Stufe simmern, danach hat er die Gemüsebrühe komplett aufgesaugt.

In einer Pfanne röste ich die Walnusskerne, die ich vorher mit einem großen Messer grob zerkleinert habe.

DSC03828
Und ich bereite die Petersilie vor, hacke sie mit dem Messer fein.

DSC03829
Wenn der Quinoa fertig ist, rühre ich die Petersilie unter und prüfe, ob ich noch nachsalzen muss. Die Gemüsebrühe hat aber in diesem Fall ausgereicht. Den Zitronensaft rühre ich jetzt auch unter.

DSC03830
In der Zwischenzeit habe ich auch die Kürbisse halbiert gehabt und die Kerne und Fäden rausgekratzt. Ich salze ihn von innen und fülle ihn mit dem Quinoa. Wer mag, kann den Quinoa – so wie ich – mit jeweils einem TL Schmand toppen. Bei 200° Umluft geht es nun für 30 Minuten in den Ofen.

DSC03832
Dann sind die Kürbisstücke weich, und ich hole sie aus dem Ofen. Nun bestreue ich den gefüllten Kürbis noch mit den gehackten und gerösteten Walnüssen, dann ist er fertig und wir können essen.

Wir mögen Quinoa, und mit den fruchtigen Cranberrys schmeckt er uns richtig gut. Die herbstlich anmutenden Gewürze passen perfekt zum süßlichen Geschmack des Kürbis. Die Petersilie bringt dagegen noch eine leichte Frische in das Gericht. Perfekt!

DSC03838

Download PDF

2 Kommentare

  1. Tine

    Hallo, Kerstin! Schön, mal wieder von Dir zu hören und schön, dass es Dir gut geht! Liebe Grüße – Tine

    1. Kerstin (Beitrag Autor)

      Liebe Tine,

      danke für Deine lieben Grüße hier. Ja, uns gehts gut, besonders jetzt, wo wir Urlaub haben, den wir noch eine Weile genießen können 🙂

      Liebe Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.