Das Leben ist schön

Getrocknete Tomaten

Trotz des regnerischen Wetters haben wir im Garten zur Zeit sehr viele reifende Tomaten. Vier Sorten habe ich dieses Jahr angebaut, unter anderem Johannisbeertomaten. Das ist eine relativ kleine Sorte, die sehr schöne süße Früchte hervorbringt.

Diese Tomaten – den Rest von dem, was vorher schon weggenascht wurde – wollte ich zu getrockneten Tomaten verarbeiten.

Zuerst habe ich sie halbiert, die Stielansätze rausgeschnitten und mit der Schnittfläche nach oben auf ein Backblech gelegt.

01

Dann habe ich sie leicht gesalzen und in den auf 50° geheizten Ofen bei Umluft geschoben. Dort trockneten sie ca. 4 Stunden und sahen dann so aus.

02

Die Schnittfläche ist schon von einer trockenen Schicht überzogen. Damit die Tomaten komplett durchtrocknen können, habe ich sie mit einer Gabel zerdrückt. Dann kamen sie wieder in den Ofen zurück und trockneten hier, bis kaum noch Feuchtigkeit in ihnen war.

Tomaten

04

Ich konnte mich nicht zurückhalten, mal zu probieren. Sie haben unglaublich viel Geschmack, sehr süß und tomatig. Toll.

Nun habe ich sie mit etwas frischem Rosmarin und Thymian in zwei Gläser dicht geschichtet und mit kaltgepresstem Olivenöl aufgegossen. So dürfen sie jetzt noch mal 2 Wochen durchziehen.

05
Getrocknete Tomaten sind auch ein tolles Mitbringsel aus der eigenen Küche für alle, die auf mediterrane Küche stehen.

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.