Das Leben ist schön

Mezzeabend – Lamm-Walnuss-Bällchen

Unsere zweite warme Speise beim Mezzeabend waren unglaublich leckere gebratene Bällchen aus Lammfleisch, Walnüssen und verschiedenen Gewürzen. Weil ich mir dachte, dass die gut werden – man sieht ja schon am Rezept, ob einem die Zusammenstellung liegt – habe ich gleich die doppelte Menge zubereitet, denn Hackbällchen kann man natürlich auch kalt am nächsten Tag noch sehr gut essen.

Folgende Zutaten habe ich für die Lamm-Walnuss-Bällchen verwendet:

  • 150g Walnüsse, gehackt
  • 400g Lammhackfleisch
  • 1 mittlere Karotte
  • 1 Bund Petersilie, ich hatte auch noch ein paar Stängel Kerbel dabei
  • 3 Stängel frische Minze
  • 1 TL getrocknete Minze
  • 1/2 TL Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Zimtpulver
  • abgeriebene Schale einer Orange
  • 2 TL Granatapfelsirup
  • 1 Ei
  • Öl zum Braten

DSC02122
Für das Lammhackfleisch, das man beim Metzger selten zu kaufen bekommt, hatte Markus mir einfach eine ganze Lammkeule gekauft.

DSC02119
Ich habe die Sehnen und die Fettschicht entfernt und das Fleisch in grobe Stücke geschnitten. Den Rest habe ich eingefroren – das gibt noch mal ein gutes indisches Curry – ca. 450g habe ich zum Wolfen bereitgelegt.

DSC02121
Da ich nur einen einfachen Fleischwolf für meine Küchenmaschine habe, empfiehlt es sich, das Fleisch kurz anzufrieren, dann geht es leichter durch den Fleischwolf. Gesagt, getan, das Hackfleisch kam dann sehr sauber geschnitten aus dem Fleischwolf raus.

DSC02123
Die Karotte – ich hab nur eine verwendet – habe ich geschält und in ganz kleine Würfel geschnitten, die Kräuter gehackt, die getrocknete Minze zwischen den Fingern ganz fein zerrieben, und die Walnüsse habe ich mit einem scharfen großen Kochmesser fein gehackt.

DSC02124
Nun konnte ich alle anderen Zutaten zu dem Hackfleisch in die Schüssel geben.

DSC02125
Alle Zutaten zusammen ergeben einen schönen Fleischteig, den man direkt weiterverarbeiten kann – ich hatte ihn aber schon am Vortag zubereitet und dann im Kühlschrank durchziehen lassen.

DSC02126
So musste ich, als unsere Gäste und wir bereit waren für den zweiten Gang, nur noch kleine Bällchen aus dem Fleisch formen und in Olivenöl braten. Das habe ich im Wok gemacht, das geht dort sehr gut.

DSC02161
Ich habe sie nur kurz scharf angebraten, dann habe ich sie im Ofen ein paar Minuten nachziehen lassen.

DSC02162
Fertig! Und geschmacklich passen die Lamm-Walnuss-Bällchen hervorragend in die Weihnachtszeit, denn mit den Nüssen, der Orangenschale, Minze und Zimt kommen hier ganz viele weihnachtliche Aromen zusammen. Aber das ist auch ganz typisch orientalisch. Himmlisch. Durch die vielen groben Stückchen im Fleischteig wird dieser auf eine ganz besondere Weise aufgelockert.

DSC02166

Download PDF

2 Kommentare

  1. romyunddieneuen@yahoo.de

    Die habe ich letztes WE ausprobiert und ich muss sagen, verdammt lecker. Danke für dieses tolle Rezept. LG Romy

    1. Kerstin (Beitrag Autor)

      Hallo Romy,

      freut mich, dass sie Dir auch so gut geschmeckt haben. Ich finde, die schmecken ein bisschen nach Winter und Weihnachten, passt doch gut 🙂

      Viele Grüße
      Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.