Das Leben ist schön

Schottland 2016 – Fairy Pools und Applecross Road

Nach einem Wandertag vorgestern, ging es gestern dann eher im Auto weiter. Wir fuhren – wie eigentlich jedes Mal, wenn wir hier in Schottland sind – auf die Isle of Skye. Die hohen Berge und die rauhe Landschaft der Insel faszinieren uns immer wieder. Gestern hatten wir es auf eine echte Touristenattraktion abgesehen, was wir vorher leider nicht wussten. Auf einer Postkarte, die Mathilda uns zeigte, sahen wir die Fairy Pools, kleine Wasserbecken und Wasserfälle auf Skye, die extrem klares Wasser führen, so dass man am Grund alle Steine sieht.

Wir fuhren also erst mal am Loch Ness vorbei und bogen dann Richtung Kyle of Lochalsh ab, den Weg fährt unser Auto mittlerweile fast allein.

Über die große Brücke fuhren wir auf die Insel, die aufgrund ihrer Nähe kaum wie eine Insel wirkt. Riesige Berge mussten wir umrunden und fuhren dann auf die westliche Seite der Insel. Am Parkplatz angekommen sahen wir zu meinem großen Missfallen hunderte von Autos, die nicht nur den Parkplatz sondern auch noch die ganze Straße bevölkerten. Na super… wie auf einem Kreuzzug liefen die Leute in Grüppchen über den ca. 2km langen Weg zu den Fairy Pools. Man sieht ganz genau, dass die meisten von denen nie in den Highlands wandern gehen sondern nur die Attraktionen abgeklappert werden. Mit Chucks und Sandalen über den steinigen Weg, pfff……

Egal, wir waren so weit gefahren, also wollten wir auch die Fairy Pools sehen. Aus den Bildern hab ich so gut es ging die Leute rausgeschnitten. Das Wasser, das direkt aus den Bergen kommt, läuft hier über mehrere kleine Becken in kleinen Wasserfällen nach unten. Und es ist so herrlich klar und blau und sieht aus, als wäre es eiskalt. Wenn wir allein gewesen wären, wären wir sicher schwimmen gegangen.

DSC03231 DSC03235 DSC03236 DSC03238 DSC03239 DSC03241 DSC03242 DSC03243
Der bevölkerte Weg führte ein paar hundert Meter immer entlang an den Becken.

DSC03245 DSC03252
Im Hintergrund sieht man die hohen Berge, von denen das frische kalte Wasser abfließt.

DSC03253 DSC03254
Einige der kleinen Becken waren sehr tief und trotzdem konnte man bis an den Grund sehen.

DSC03259 DSC03257
Als wir zurückgingen, kamen uns wieder ganze Herden von Menschen entgegen.

DSC03260
Wir waren ganz froh, den lauten Menschen entgehen zu können und machten uns auf den Rückweg. Kurz nach der Brücke zum britischen Festland bogen wir in Richtung Norden ab. Mathilda und André hatten uns von einem Weg zum Küstenort Applecross erzählt. Dieser Weg geht über ganz hohe Berge an die Küste, mittendurch, und er ist so eng und klein, dass nur an wenigen Stellen zwei Autos aneinander vorbeipassen.

DSC03263 DSC03269 DSC03270
An einigen Stellen konnte man aber anhalten und Fotos machen und die Küste von oben betrachten.

DSC03271 DSC03273 DSC03274
Die hohen Berge, die Küstenlinie, eine wunderschöne Landschaft lag vor und hinter uns. Und immer höher hinauf ging der schmale Weg. Oft waren zwischen uns und den entgegenkommenden Fahrzeugen nur wenige Zentimeter Platz.

DSC03276 DSC03278 DSC03281 DSC03282 DSC03285 DSC03286
Auch gestern hatten wir wieder wunderschönes Wetter mit blauem Himmel, so dass auch das Meer ganz in blau schien.

DSC03308DSC03287 DSC03291 DSC03295 DSC03301 DSC03302 DSC03304 DSC03306
Applecross an sich ist nur ein ganz kleines Örtchen mit drei Häusern, da machten wir dann auch nicht halt sondern fuhren einfach an der Küste entlang und wieder in Richtung Beauly. Dort angekommen entdeckten wir ein indisches Restaurant, von dem wir aus unserem ersten Urlaub wussten, dass es da ist, es aber später nie wiederfanden. Gestern aber sah ich es und wir genossen ein wunderbares Abendessen dort.

Download PDF

2 Kommentare

  1. Meli2006

    Also die Menschen haste echt gut rausgeschnitten! Man könnte meinen ihr wart alleine dort! 😉
    Das hätte mir auch gefallen, das klare Wasser! Einfach nur schön!!!

  2. Gina

    Echt super diese fantastische Schottische einzigartige Landschaft. War vor ein paar Jahren dort auf Sky und hier nochmal die breathtaking Bilder der Landschaft von Sky zu sehen erinert mich an meinen super Urlaub dort. Man kann wirklich wandern dort bis zum “umfallen“ und sieht immer wieder neue wunderschoene Landschafts Gegenden Keine wie die Andere. Ist echt ein Geheimtip in Schottland Urlaub zu machen egal ob es da regnet oder gemein windig ist .

    Muss auch sagen .. einfach schoen !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.