Das Leben ist schön

Chicken Quesadillas

Passt ja eigentlich so gar nicht in meinen aktuelle Diät-Phase – aber ich hatte mal wieder so viel Lust auf mexikanisches Essen mit viiiiiiiiel Käse, dass ich einfach eine Extrarunde Sport eingelegt habe und uns das hier gegönnt habe. Auf unserer Weltreise hatte ich schon mal Quesadillas zubereitet und war sofort verliebt. Dieses Mal habe ich sie mit würzigem Hähnchenfleisch gefüllt – sehr gern verwende ich dafür das Fleisch von Hähnchenschenkeln, weil es viel besser schmeckt als Brustfleisch. Mit einer Tacomischung gewürzt und mit viel Käse gebacken sind Quesadillas eine leckere Angelegenheit.

Für 3 Quesadillas habe ich folgende Zutaten verwendet:

  • 6 Tortillafladen
  • 5 entbeinte und gehäutete Hähnchenoberschenkel
  • 1/2 orange Paprika
  • 1/2 rote Paprika
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/2 Tomate
  • Taco Gewürzmischung
  • geriebener Käse, Mischung aus Cheddar, Emmentaler, Gouda und Mozzarella
  • eingelegte Jalapeno-Scheiben


Das Hähnchenfleisch gibt es fertig entbeint zu kaufen – 5 Teile nehme ich für unser Abendessen, der Rest wird portionsweise eingefroren. Das Fleisch schneide ich in Streifen.


Das Gemüse würfele ich relativ fein. Dann werden in etwas Olivenöl erst die Hähnchenstreifen angebraten, bevor die Gemüsewürfel (zunächst ohne Tomaten) dazukommen.


Den Käse mische ich auch schon mal, weil es nachher relativ schnell beim Zusammenbauen gehen muss. Hier kann man Käse nach Belieben verwenden, in meinem Rezept stand „Mexikanische Mischung“, aber das ist natürlich schwierig zu bekommen, darum habe ich Cheddar, würzigen Gouda und einige mildere Sorten gemischt.


Wenn das Fleisch schön gebräunt ist und das Gemüse etwas glasig, ist es Zeit, die Gewürzmischung darüberzustreuen. Dann kommen noch die Tomaten zu und ich lasse die Füllung nun noch rund 5 Minuten garen. Wem das jetzt zu trocken wird (weil beispielsweise Hähnchenbrust verwendet wird), kann etwas Wasser hinzugeben.


Das Fleisch ist jetzt fertig und schmeckt lecker! Schön zart mit leichter Schärfe. Aber nicht zu viel naschen 😉


Ich erhitze jetzt eine andere Pfanne trocken und lege dann den ersten Tortilla rein.


Darauf kommt eine dünne Schicht Käse, Füllung und wieder Käse.


Natürlich vergesse ich beim ersten prompt die Jalapenos – aber egal, den kriegt Markus 😉 Jetzt schnell einen zweiten Tortilla oben auf legen und mit einem Topfdeckel gut anpressen. So verbinden sich Tortilla und Käse gut miteinander.


Nach ca. 3 Minuten wende ich den Tortilla – die nun obere Seite ist schon schön braun geworden. 3 Minuten später ist der Quesadilla fertig.


Die nächsten beiden bekommen dann auch eine schöne Schicht Jalapeno-Scheiben.


Noch etwas Käse als Topping, dann der Weizenfladen, von beiden Seiten backen, bis der Käse gut geschmolzen ist – und dann genießen.

Und schmeckt die Verbindung aus dem zarten, würzigen Fleisch und dem milden Käse einfach richtig gut.


Mehr als einen kriege ich nie runter, weil der Käse ordentlich satt macht. Aber soooooo lecker.

Download PDF

1 Kommentar

  1. Ingo O.

    Hallo,

    Deine Quesadillas sehen klasse aus! Allerdings habe ich immer ein Problem beim Wenden der Dinger!

    Tipp: Die Tortillas nur auf einer Hälfte belegen, und die andere unbelegte Seite überklappen. Dann kann man die kinderleicht in der Pfanne wenden 🙂

    Siehe hier: https://www.youtube.com/watch?v=w87c_fpxP5o

    In dem Video sind auch gleich noch drei neue Rezepte 😉

    Viele Grüße
    Ingo O.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.