Das Leben ist schön

Eintopf aus grünen Bohnen

Warum dieses Gericht seinen Weg in meinen Blog noch nicht gefunden hat, kann ich gar nicht sagen. Mindestens einmal im Monat gibt es bei uns Eintopf aus grünen Bohnen, und es zählt zu unseren absoluten Lieblingsgerichten. Es wurde also wirklich Zeit, diesem tollen Essen einen Platz hier zu gewähren.

Wie so oft, wenn es sehr lecker wird, liest sich die Zutatenliste eher bescheiden. Auch hier. 1kg frische Bohnen (ich mag am liebsten die langen breiten, alternativ können natürlich auch Bohnen aus dem TK genommen werden, nur eingekochte Bohnen kann ich nicht empfehlen), 1 Pfund Hackfleisch, eine Zwiebel, Öl zum Braten, ein paar Kartoffeln und zum Würzen Salz, Pfeffer und Bohnenkraut. Wenn im Garten frische Jalapenos wachsen, kommt auch davon eine Schote kleingehackt dazu.

01

Die Vorbereitungen sind schnell getroffen. Die Zwiebel pellen und fein würfeln, die Kartoffeln schälen und in grobe Würfel schneiden und die Bohnen putzen, in kurze Stücke schneiden und gründlich waschen. Die Bohnen setze ich dann in Salzwasser auf und würze das Kochwasser noch mit 1 TL getrocknetem Bohnenkraut.

02

Die Bohnen brauchen auch gar nicht lange, ca. 15 Minuten, bis sie gerade noch bissfest gegart sind. So mögen wir sie am liebsten.

Während die Bohnen kochen, brate ich zunächst die Zwiebel an.

03

Dazu kommt dann das Hackfleisch, das ich krümelig und braun anbrate. Nun noch die gewaschenen Kartoffelwürfel dazu und kurz mit anschwitzen lassen.

04

Mit einer Kelle schöpfe ich jetzt von dem Bohnenkochwasser so viel ab und gieße es zum Hackfleisch, bis Hackfleisch und Kartoffeln vom Wasser bedeckt sind. Der Eintopf nimmt durch die Zugabe vom Bohnenkochwasser den ganzen Bohnengeschmack an. Wenn ich die Bohnen später abgieße, fange ich auch das restliche Wasser auf.

05

Wenn die Kartoffeln weich sind, kommen die abgegossenen Bohnen in den Bräter und werden gut untergehoben. Nun noch so viel Bohnenwasser zugeben, bis die Konsistenz des Eintopfes genehm ist.

06

In weniger als einer halben Stunde ist ein prima Essen fertig. Der Eintopf wird jetzt noch mit viel frisch gemahlenem Pfeffer abgeschmeckt. Dann kann serviert werden.

Eintopf

Download PDF

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.