Das Leben ist schön

Paprika-Sahne-Hähnchen aus dem Ofen

Da das Wetter heute so schön war und wir den größten Teil des Tages auf der Terrasse verbracht haben, musste es für das Abendessen dann schnell gehen. Ich hatte noch einige Paprikaschoten und drei Stücke Hähnchenbrustfilets – daraus lässt sich doch was machen.

Folgende Zutaten habe ich für das Paprika-Sahne-Hähnchen verwendet:

  • 3 Hähnchenbrustfilets
  • 3 Paprikaschoten
  • 2 Zwiebeln
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 1 Becher Sahne
  • Hühnerbrühe, Salz und Pfeffer
  • etwas Tomatensauce, die von der Pizza übrig war
  • 1 Bund Petersilie
  • 100g geriebener Käse
  • Olivenöl zum Braten

DSC02826
Die Hähnchenbrustfilets habe ich in schmale Streifen geschnitten und in eine Auflaufform geschichtet. Ich habe sie mit Salz und etwas Pfeffer schon mal gewürzt.

DSC02827
Die Zwiebeln in Streifen habe ich in Olivenöl angebraten und dann auch die dünnen Knoblauchscheiben dazugegeben, beides lasse ich in der Pfanne hellbraun werden.

DSC02828
Die braunen Zwiebeln verteile ich auf dem Hähnchenfleisch.

DSC02829
Nun sind die Paprika dran. Auch diese schneide ich in Streifen und brate sie an.

DSC02830
Ich gieße die Tomatensauce an, würze mit Hühnerbrühe, Salz und Pfeffer und fülle auch mit der Sahne auf. Auch die gehackte Petersilie gebe ich noch dazu. Sieht das lecker aus. Ich liebe Paprika.

DSC02833
Das alles gieße ich nun über das Hähnchen. Ich streue auch noch den Käse obenauf und ab gehts in den Ofen.

DSC02834
Nach 30 Minuten sieht es dann so aus.

DSC02835
Das Hähnchenfleisch habe ich zu Nudeln serviert. Die Sauce war ein bisschen flüssig, wen das stört, der sollte die Sauce vor dem Backen etwas abbinden.  Das Gemüse hatte noch etwas Biss, das gefällt uns sehr gut. Das Hähnchenfleisch war schön weich und zart und nicht so trocken, wie Hähnchenbrust gern mal wird. Auch Markus hat das „Mädchenfleisch“ gut geschmeckt, auch wenn ihm ein Steak sicher lieber gewesen wäre 😉

DSC02838

Download PDF

1 Kommentar

  1. Pingback: Das veränderte Rezept | Jenseits des täglichen Wahnsinns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.