Das Leben ist schön

Tafelspitz vom Grill

Schon ein paar Mal habe ich erwähnt, dass es jetzt mit dem Gasgrill viel leichter ist, abends mal rasch den Grill anzuwerfen und ein feines Steak zu grillen. Oder ein Stück Fisch von der Planke, oder, oder, oder. Und so gab es auch heute mal eben schnell was vom Grill und zwar was ausgesprochen gutes. Die Küche blieb heute wieder kalt.

Im Tiefkühlschrank hatten wir noch ein paar Stücke Tafelspitz. Den vergrillen wir normalerweise in Scheiben aufgeschnitten am Spieß, aber das heutige Stück mit 775g war relativ klein und so beschlossen wir, es am Stück auf den Grill zu legen.

Ich hatte es vorher mit grobem Meersalz von allen Seiten eingerieben.

01

Nachdem der Grill aufgeheizt war, wurde der Tafelspitz von allen Seiten stark angegrillt. Dabei bildet das Fett durch das aufgetragene Salz einen knusprige Schicht.

02

Mit einem Thermometer zur Kerntemperaturmessung bestückt ließen wir das Fleisch anschließend indirekt bis 54° garziehen. Beim Aufschneiden merkten wir schon, wie weich das Fleisch ist. Das Messer glitt mühelos hindurch.

03

Mein Tellerbild ist heute eher puristisch, denn zum Tafelspitz habe ich heute nur noch einen Spinatsalat gegessen, den aber aus einer Salatschüssel.

Tafelspitz

Wie immer war der Tafelspitz unglaublich zart und saftig, dazu sehr fein im Geschmack. Er gehört zu unseren absoluten Lieblingsstücken vom Grill und schmeckt uns besser als andere Steaks vom Rind.

Download PDF

4 Kommentare

  1. Anonymous

    Hallo Okraschote,

    sieht toll aus, das Tafelspitz – kannte ich bisher nur gekocht mit Meerettichsauce 😉
    Bei welcher Temperatur habt ihr das Stück nachziehen lassen?

    Danke + Gruß
    Jens

  2. Okraschote

    Hallo Jens,

    wir hatten es gar nicht so niedrig, ca. 160°. 120° wären besser, dann würde es gleichmäßiger garen. Wichtiger ist aber eine gute Fleischqualität. Nur das letzte Stück (ca. 800g) vom Tafelspitz verwenden, nicht das komplette Stück, was in Deutschland als Tafelspitz verkauft wird. Es sollte auch gut gereift sein und noch einen schönen Fettdeckel haben. Wir kaufen gern das amerikanische Fleisch aus der Metro, das ist genau so geschnitten, wie es für dieses Gericht sein sollte.

    Viele Grüße
    Kerstin

    1. Anonymous

      Hallo Kerstin,

      danke für die schnelle Antwort!
      Beim nächsten Metrobesuch werde ich mir mal ein Stück US-Tafelspitz einpacken.

      Herzliche Grüße
      Jens

  3. ich

    hi. das schaut aber schon wirklich klasse aus !

    das werde ich mal nachbauen müssen.

    danke für den tipp.

    gruss ich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.