Das Leben ist schön

Irisches Entrecote vom Big Green Egg

Unser Steakvorrat im Gefrierschrank war auf bedenkliche zwei Stück geschmolzen, und so war es höchste Zeit, den Vorrat wieder aufzustocken. Gestern in der Metro in Mainz hatten wir das Glück, mehrere Sorten im Kühlregal vorzufinden. Eins davon war ein schönes Stück irisches Entrecote, für 3 Wochen am Knochen gereift, nun aber im Vakuum verpackt. Das musste mit in den Einkaufswagen!

DSC00932

Die Steaks waren ganz nach unserem Geschmack. Ein sehr schönes dunkles Fleisch, leicht marmoriert aber nicht zu fettig, und aus dem 2,6-Kilo-Stück konnte ich 8 Steaks schneiden.

DSC00936

Nachdem heute noch der Gussrost und der niedrige Distanzring für das Big Green Egg angeliefert wurden, konnten wir die Steaks heute wieder mal über Kohle grillen. Seit Februar hatten wir dafür immer den Gasgrill genommen, aber heute sollte das Ei zum Einsatz kommen.

DSC00937

Nachdem die Kohle schön glühte, konnten wir den Gussrost auflegen, um ihn ein bisschen einzubrennen.

DSC00940

DSC00954

Die Steaks hatte ich nur leicht mit Olivenöl eingerieben und eine halbe Stunde vor dem Grillen aus dem Kühlschrank genommen. So konnten sie rechtzeitig Zimmertemperatur annehmen. Zum scharfen Angrillen legte Markus sie direkt über die heiße Glut.

DSC00956

Nach einer Minute wurden sie um 90° gedreht, nach einer weiteren Minute wurden sie gewendet – und hatten ein wunderbares Branding.

DSC00960

Eine von unseren unzähligen Haus- und Hofspinnen kümmerte sich derweil um ihr eigenes Essen und schaute uns dabei zu.

DSC00949

Die zweite Seite wurde ganz genauso gegrillt, dann musste das Ei etwas umgebaut werden. Der niedrige Distanzring wurde gegen den hohen getauscht, der Deflektorstein eingesetzt und der normale Rost aufgelegt. So entkoppelt durften die Steaks noch 15 Minuten nachziehen, die Temperatur im Ei lag nun bedingt durch die zusätzlichen Steine drin und der jetzt unten geschlossenen Klappe, nur noch bei 150°.

DSC00973

Die Druckprobe zeigte, dass das Steak für uns den richtigen Gargrad hatte, medium-rare für Markus, meins war etwas mehr durch und war perfekt medium. Angerichtet haben wir nur mit einem Eisbergsalat mit feinwürzigem Dressing aus Champagner-Essig und Olivenöl.

DSC00978

Irisch

Das Fleisch war unglaublich zart und saftig und von einem herrlichen Geschmack. Es war so weich, dass es fast von allein zerfallen ist. So ein gutes Steak hatten wir lange nicht und ich freu mich, dass wir noch 6 Stück der gleichen Qualität haben.

Download PDF

1 Kommentar

  1. Anonymous

    hallo. eure post´s sind immer traum.
    ein großes lob an euch. es gefällt mir immer wieder auf die okraschote-site zu blicken.
    tolle anregungen habt ihr.
    ein großes danke !

    ein fan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.